Canon EOS 7DSV

Digitale Spiegelreflexkamera mit Nutzerprofilen

Bei der Studioversion von Canons digitaler Spiegelreflexkamera EOS 7D können vier verschiedene Nutzerprofile angelegt werden, in denen jeweils bestimmte Funktionen der Kamera ausgeschaltet sind. Das soll zum einen verhindern, dass bei einer Aufnahmesession aus Versehen Einstellungen verändert werden. Zum anderen ist die Funktion für die Ausbildung gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon EOS 7DSV: Digitale Spiegelreflexkamera mit Nutzerprofilen

Canon bringt eine sogenannte Studioversion (SV) seiner digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR) EOS 7D heraus. Die EOS 7DSV ermöglicht es, verschiedene Profile anzulegen, in denen bestimmte Funktionen nicht nutzbar sind. Diese Funktion ist laut Canon vor allem für Situationen gedacht, in denen mehrere Fotografen mit der gleichen Kamera arbeiten, etwa in einem professionellen Fotostudio.

Funktionen abschalten

Stellenmarkt
  1. Cloud-Server-Administrator (m/w/d) Microsoft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
Detailsuche

Ein Fotograf hat in der Kamera vier Stufen zur Verfügung, um verschiedene Funktionen zu sperren. Das soll beispielsweise verhindern, dass bei einer Aufnahme im Studio versehentlich Einstellungen verändert werden, die die Fotos verderben. Auch für die Ausbildung ist die Funktion geeignet: Der Lehrer kann bestimmte Funktionen an der Kamera deaktivieren, und die Fotoschüler müssen ihre Aufgaben ohne diese lösen.

  • Canon EOS 7D - Autofokus-Sensor
  • Canon EOS 7D - CMOS-Sensor
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D - Digic-4-Prozessor
  • Canon EOS 7D - Movie-Knopf
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D - Sucherprisma
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
Canon EOS 7D

Canon bietet die EOS 7DSV nur als Gehäuse oder in Verbindung mit der Funkkarte WFT-E5A an, mit der Nutzer normalerweise mit Geodaten versehene Fotos drahtlos auf ihren Computer übertragen können. In dieser Ausstattung verfügt die Karte über eine veränderte Firmware, die die GPS-Funktion deaktiviert. Dafür kann die Kamera mit einem Barcodeleser verbunden werden. Der liest Informationen aus den Codes aus und diese werden dann in die Metadaten der Bilder geschrieben. Das können beispielsweise Daten für den Kunden oder Patientendaten sein.

Arbeitsabläufe vereinfachen

Die neuen Funktionen sollen die Arbeitsabläufe von professionellen Fotografen vereinfachen, erklärte Yuichi Ishizuka, Vizechef von Canon in den USA. Das Gehäuse der EOS 7DSV soll für rund 1.830 US-Dollar in den Handel kommen, die Version mit dem Barcodeleser für rund 2.600 US-Dollar. Zum Vergleich: Die normale EOS 7D kostet 1.700 US-Dollar. Einen Termin, wann die Kamera auf den Markt kommen wird, hat Canon nicht bekanntgegeben.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die EOS 7D ist das Topmodell von Canons DSLRs mit einem APS-C-Chip. Die Kamera hatte mehrfach mit Problemen wie Geisterbildern zu kämpfen. Erst vor gut einem Monat hat Canon eine neue Firmware veröffentlicht, die unter anderem Fehler bei der Auswahl von Autofokuspunkten beheben soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /