Abo
  • Services:

Mobilfunkanbieter

Freenet drängt in den Energiemarkt

Der Mobilfunkdienstleister Freenet stößt in neue Geschäftsfelder vor. Die größten Hoffnungen dabei verbindet das Management mit dem Verkauf von Strom, den das Unternehmen seit einigen Monaten anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir müssen Produkte verkaufen, die möglichst nah an unserem bisherigen Geschäft liegen", sagt Vorstandschef Christoph Vilanek im Gespräch mit dem Handelsblatt. "Strom eignet sich besonders gut, weil der Markt erst vor kurzem liberalisiert wurde und die Leute bei einem Anbieterwechsel beraten werden wollen. Der Beratungsbedarf wird durch die Entwicklung von Smart Grids noch steigen."

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Smart Grids sind neue Energienetze, die mit dem Internet verbunden sind und Haushaltsgeräte je nach Strompreis an- oder abschalten. Die Deutsche Telekom will in den Bereich vorstoßen. Freenet hat zwar keine Pläne für Smart Grids, spielt derzeit aber verschiedene Optionen beim Stromverkauf durch.

"Wir haben Millionen Kunden und somit eine Vertriebsmacht, von der die Energieriesen nur träumen können", sagte Vilanek. Freenet besitzt 700 Filialen in Deutschland und ist mit gut 16 Millionen Mobilfunkkunden nach eigenen Angaben der drittgrößte Anbieter in Deutschland. Freenet hat kein eigenes Funknetz, sondern mietet Kapazitäten bei den vier Netzbetreibern. [Quelle: Handelsblatt]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 34,95€

maha 19. Aug 2010

..und es werden täglich weniger? Da wurde von Mobilcom und debitel eingekauft (daher auch...


Folgen Sie uns
       


Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019)

Ein Smartphone wie ein Ziegelstein: das Energizer Power Max P18K Pop hat einen 18.000 mAh starken Akku.

Energizer Power Max P18K Pop - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /