Abo
  • Services:

Arbeitswelt

Freiberufler werden in IT-Projekten häufiger eingesetzt

Festangestellte IT-Mitarbeiter müssen sich Sorgen machen: Bei der Aufstellung von IT-Projektteams und in IT-Abteilungen werden immer häufiger nicht nur sie, sondern auch Freiberufler eingesetzt. Das ergab eine Umfrage der Projektvermittlung Gulp.

Artikel veröffentlicht am ,

Häufig genannter Grund für diese Entscheidung ist die hohe Spezialisierung der Freiberufler und ihre vertragliche Flexibilität. Nach Angaben von 33 Prozent der Freiberufler, die Gulp befragte, waren in den Teams, in denen sie zuletzt tätig waren, mehr als die Hälfte ihrer Kollegen ebenfalls freiberuflich tätig. Auch die Gegenseite, also die Projektanbieter, sahen das der Umfrage nach so.

  • Gulp-Studie: Wie hoch ist der Freiberufler-Anteil in Projektteams?
  • Gulp-Studie: Wie werden sich IT-Abteilungen entwickeln?
  • Gulp-Studie: ausschlaggebende Gründe für den Einsatz von Freiberuflern
Gulp-Studie: Wie hoch ist der Freiberufler-Anteil in Projektteams?
Stellenmarkt
  1. Rheinische Post Medien GmbH, Düsseldorf
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)

Als Vorteil hoben beide Seiten hervor, dass es beim Einsatz von Freiberuflern keine langfristig bindenden Verträge wie bei Festangestellten gab. Außerdem konnten die Anbieter so das erforderliche Know-how passend zum Projekt direkt einkaufen. Oftmals werden Freiberufler auch eingesetzt, weil es personelle Engpässe bei der Stammbelegschaft gab, die aufgrund von Termindruck kurzfristig ausgeglichen werden mussten.

27 Prozent der Freiberufler erwarten, dass ihr Anteil in IT-Projektteams in Zukunft sogar noch zunehmen wird. 31 Prozent der Projektanbieter sind der Meinung, dass dies auch in IT-Abteilungen künftig der Fall sein wird. Einen Trend zu anderen Arbeitsformen wie Zeitarbeit, Arbeitnehmerüberlassung oder Kurzzeitverträgen sehen nur 13 Prozent der Selbstständigen und 17 Prozent der Projektanbieter.

An der Umfrage nahmen 259 IT-Selbstständige und Projektanbieter teil. Einen Anspruch auf Repräsentativität erhob Gulp nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 43,99€
  3. (-79%) 8,49€
  4. (-5%) 23,79€

fastmouse 19. Aug 2010

Und wir hier in Österreich wissen nicht mehr was wir tun sollen um Entwickler zu...

Die Vermittler 19. Aug 2010

Vieles läuft über Bodyleaser, Vermittler, "zuhälter",... . Die Firma hat ein projekt. So...

atthias Barth 19. Aug 2010

Ja und das ist ein gutes Prinzip. Weniger Arbeitslose und gute Leute in guten Firmen

Matthias Barth 19. Aug 2010

Neid ist die höchste Form der Anerkennung?

ichbert 19. Aug 2010

...und man hat eine Person die man auf Schadensersatz verklagen kann, sollte etwas...


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /