• IT-Karriere:
  • Services:

Arbeitswelt

Freiberufler werden in IT-Projekten häufiger eingesetzt

Festangestellte IT-Mitarbeiter müssen sich Sorgen machen: Bei der Aufstellung von IT-Projektteams und in IT-Abteilungen werden immer häufiger nicht nur sie, sondern auch Freiberufler eingesetzt. Das ergab eine Umfrage der Projektvermittlung Gulp.

Artikel veröffentlicht am ,

Häufig genannter Grund für diese Entscheidung ist die hohe Spezialisierung der Freiberufler und ihre vertragliche Flexibilität. Nach Angaben von 33 Prozent der Freiberufler, die Gulp befragte, waren in den Teams, in denen sie zuletzt tätig waren, mehr als die Hälfte ihrer Kollegen ebenfalls freiberuflich tätig. Auch die Gegenseite, also die Projektanbieter, sahen das der Umfrage nach so.

  • Gulp-Studie: Wie hoch ist der Freiberufler-Anteil in Projektteams?
  • Gulp-Studie: Wie werden sich IT-Abteilungen entwickeln?
  • Gulp-Studie: ausschlaggebende Gründe für den Einsatz von Freiberuflern
Gulp-Studie: Wie hoch ist der Freiberufler-Anteil in Projektteams?
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. SAXOVENT Ökologische Investments GmbH & Co. KG, Berlin Charlottenburg

Als Vorteil hoben beide Seiten hervor, dass es beim Einsatz von Freiberuflern keine langfristig bindenden Verträge wie bei Festangestellten gab. Außerdem konnten die Anbieter so das erforderliche Know-how passend zum Projekt direkt einkaufen. Oftmals werden Freiberufler auch eingesetzt, weil es personelle Engpässe bei der Stammbelegschaft gab, die aufgrund von Termindruck kurzfristig ausgeglichen werden mussten.

27 Prozent der Freiberufler erwarten, dass ihr Anteil in IT-Projektteams in Zukunft sogar noch zunehmen wird. 31 Prozent der Projektanbieter sind der Meinung, dass dies auch in IT-Abteilungen künftig der Fall sein wird. Einen Trend zu anderen Arbeitsformen wie Zeitarbeit, Arbeitnehmerüberlassung oder Kurzzeitverträgen sehen nur 13 Prozent der Selbstständigen und 17 Prozent der Projektanbieter.

An der Umfrage nahmen 259 IT-Selbstständige und Projektanbieter teil. Einen Anspruch auf Repräsentativität erhob Gulp nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Northgard für 7,99€, No Man's Sky für 14,99€, PSN Card 20 Euro [DE] - Playstation...
  2. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)
  3. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)

fastmouse 19. Aug 2010

Und wir hier in Österreich wissen nicht mehr was wir tun sollen um Entwickler zu...

Die Vermittler 19. Aug 2010

Vieles läuft über Bodyleaser, Vermittler, "zuhälter",... . Die Firma hat ein projekt. So...

atthias Barth 19. Aug 2010

Ja und das ist ein gutes Prinzip. Weniger Arbeitslose und gute Leute in guten Firmen

Matthias Barth 19. Aug 2010

Neid ist die höchste Form der Anerkennung?

ichbert 19. Aug 2010

...und man hat eine Person die man auf Schadensersatz verklagen kann, sollte etwas...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /