Abo
  • Services:

WeTab

Medion übernimmt Logistik und Support

Wer bei Media Markt ein WeTab bestellt, erhält das Gerät unter dem Produktnamen Medion TT 116 A 01 WETAB. Erst kürzlich wurde bekannt, dass die Handelskette Media Markt den Tablet-PC ins Sortiment aufgenommen hat und beim Verkaufsstart in ihren Filialen anbieten will.

Artikel veröffentlicht am ,
WeTab: Medion übernimmt Logistik und Support

Der Aldi-Zulieferer Medion wird Logistik und Support für das WeTab übernehmen. Das bestätigte Neofonie-Sprecher Christian Soult im Gespräch mit Golem.de. Medion wird eine Supporthotline bieten und sich um die Reparatur des Geräts kümmern. Neofonie wird selbst bestimmen, über welche Distributoren das WeTab angeboten werden soll. Der Verkauf über die Handelskette Aldi, über die Medion oftmals ihre Produkte vertreibt, sei nicht geplant.

Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Erst vor wenigen Tagen hatte der WeTab-Entwickler Neofonie bekanntgegeben, dass das WeTab nicht nur online über Amazon zu erwerben sei, sondern zum Verkaufsstart im September 2010 auch deutschlandweit in den Filialen der Elektronikhandelskette Media Markt angeboten werde.

Media Markt nimmt seit kurzem über seine Webseite Vorbestellungen für das WeTab an, das nach Verkaufsstart in den Filialen der Handelskette abgeholt werden kann. Wer dort eine Bestellung aufgibt, erhält per E-Mail eine Bestätigung, auf der der Produktname Medion TT 116 A 01 WETAB vermerkt ist.

Die Elektronikhandelskette wird beide Versionen des Tablet-PCs anbieten: eine Version mit 16-GByte-Flash-Speicher ohne UMTS für 450 Euro und eine weitere Version mit 32 GByte Speicherplatz, UMTS und HDMI-Ausgang für 570 Euro. Beide unterstützen WLAN 802.11a/b/g/n und Bluetooth. In den mit einem 11,6-Zoll-Touchscreen bestückten Geräten steckt Intels mit 1,6 GHz getakteter Atom-Prozessor N450. Das Gewicht beträgt 800 respektive 850 Gramm. Das Gerät verfügt über eine eingebaute Webcam sowie über Lautsprecher und ein Mikrofon. Zusätzlich bietet das WeTab zwei USB-Anschlüsse. Die Akkulaufzeit liegt laut Anbieter Neofonie bei etwa 6 Stunden.

Das auf Linux basierende WeTab OS hat eine multitouchfähige Oberfläche. Die Benutzerschnittstelle baut sowohl auf Qt 4.7 als auch auf GTK 2.20 auf. Für die Apps stehen Adobes AIR, Android 2.0, Java und Silverlight zur Verfügung.

Das WeTab soll voraussichtlich am 21. September 2010 in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 3,99€
  3. 5€
  4. 22,49€

ahnungsloseraus... 25. Aug 2010

du dummer penner, gut dass ich suchmaschinen bedienen kann und nicht auf dein angebot...

B2 20. Aug 2010

Was hat das denn mit hassen zu tun? War eher Bewunderung der genialen Marketing...

Golum 19. Aug 2010

Jep, wenn auch mancher das verurteilen mag, aber als ich das erste Mal Helmut Hoffer von...

Mike_ 19. Aug 2010

Man kann das WeTab übrigens nicht nur bei Amazon vorbestellen. Auch im Otto Shop finden...

Mittag 19. Aug 2010

Genauso ist es! Die Artikel sind einseitig und sogut wie überhaupt nicht informativ...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /