Abo
  • IT-Karriere:

Formelsprache

Webkit kann MathML

Die freie Browserengine Webkit wurde im letzten Jahr um Unterstützung für die Mathematical Markup Language (MathML) erweitert. Ab sofort ist die Darstellung von MathML in den aktuellen Nightly-Builds aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,
Formelsprache: Webkit kann MathML

Die aktuelle Version 2.0 der Mathematical Markup Language, kurz MathML, wurde bereits 2003 vom W3C standardisiert. Dabei handelt es sich um eine XML-Applikation, um mathematische Formeln in Struktur und Inhalt zu beschreiben.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. Hays AG, Berlin

Erstellt wird MathML in aller Regel mit einem Editor, denn das Format ist nicht für Menschen gedacht, sondern um von Computern interpretiert zu werden.

  • Safari 5.0.1 noch ohne MathML-Unterstützung
  • Webkit-Build r65398 mit MathML-Unterstützung
Webkit-Build r65398 mit MathML-Unterstützung

Während Firefox sowie andere auf Mozillas Gecko-Engine basierende Browser sowie Opera MathML seit einiger Zeit zumindest in weiten Teilen unterstützen, konnte Webkit mit MathML bislang wenig anfangen. Erst im Laufe des letzten Jahres haben einige Webkit-Entwickler, allen voran Alex Milowski und François Sausset, die Browserengine um MathML-Unterstützung erweitert.

In den aktuellen Nightly-Builds von Webkit wurde die Unterstützung von MathML standardmäßig aktiviert, so dass damit ab sofort entsprechende Dokumente angezeigt werden können. Es ist davon auszugehen, dass auf Webkit basierende Browser wie Chrome oder Safari demnächst also ebenfalls MathML darstellen können. Eine auf Webkit zugeschnittene MathML-Demo findet sich unter webkit.org.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)

Jemand anderes 30. Okt 2010

Ich möchte mal erleben, wie du die Formel in einem reinen Text-Editor öffnest. Oder mal...

BruceMangee 20. Aug 2010

Ihr könnt euch ja mal den Quelltext auf http://dlmf.nist.gov/25.2 angucken. Einfach auf...

elgooG 18. Aug 2010

LaTex hat weniger mit der IT selbst als mit wissenschaftlichen Texten und dem Schreiben...

Bernhard Riemann 18. Aug 2010

Die 1 bei Webkit Nightly sollte doch nicht kursiv gesetzt sein. Der Rest sieht genauso...

Mathematiker 18. Aug 2010

Ach herje, wie unreif bist du dass du gleich auf Grund eigener Überforderung über den...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /