Abo
  • IT-Karriere:

Kosmischer Weißabgleich

Wissenschaftler vermessen Salzsee in der Türkei

Ein Salzsee, der im Sommer austrocknet und eine riesige weiße Fläche bildet, soll künftig Satellitenkameras zum Weißabgleich dienen. Dazu vermessen Wissenschaftler derzeit den See im zentralanatolischen Hochland.

Artikel veröffentlicht am ,
Tuz Gölü aus dem All (Foto: NPL)
Tuz Gölü aus dem All (Foto: NPL)

Wer den Weißabgleich einer Kamera machen möchte, nimmt ein Blatt Papier auf. Der Weißabgleich für eine Kamera, die an Bord eines Satelliten um die Erde kreist, bedarf eines größeren Stücks Weiß. Das haben britische Wissenschaftler in der Türkei gefunden: einen Salzsee, der im Sommer austrocknet.

Sehr hoher Salzgehalt

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Der Tuz Gölü, dessen Name auf Deutsch schlicht Salzsee bedeutet, liegt in Zentralanatolien und hat mit 33 Prozent einen ungewöhnlich hohen Salzgehalt. Der ohnehin nicht sehr tiefe See trocknet in den heißen Sommermonaten Juli und August komplett aus und hinterlässt eine weiße Fläche, die aus dem Weltraum gut sichtbar ist. Die Wissenschaftler wollen anhand dieser weißen Fläche künftig die Kameras der Satelliten des Global Earth Observing System of Systems (GEOSS) kalibrieren.

Satellitenkameras verändern sich stark unter den Bedingungen im Weltall. Das bedeutet, dass sich auch die Abbildungsqualität der Bilder verändert. So wird es für die Wissenschaftler schwer, abzuschätzen, ob die Farbverschiebung auf einem Bild tatsächlich auf eine Folge des Klimawandels hinweist oder den Veränderungen der radiometrischen Eigenschaften der Instrumente geschuldet ist.

Vermessung aus verschiedenen Winkeln

Derzeit ist eine Gruppe von internationalen Wissenschaftlern unter der Leitung des National Physical Laboratory vor Ort, um die Reflexion des Sees zu messen. Keine einfache Aufgabe: Dort herrschen zu dieser Jahreszeit Temperaturen von bis zu 50 Grad. Dazu gehören Messungen aus verschiedenen Winkeln, damit auch Satelliten anhand von Tuz Gölü einen Weißabgleich durchführen können, die den See nicht direkt überfliegen.

Während die Wissenschaftler am Boden Messungen durchführen, vermessen verschiedene Satelliten den See aus dem Weltall, was es ermöglichen soll, ihre Leistung zu überprüfen.

Landnet

Der zentralanatolische Salzsee ist nicht der einzige weiße Fleck auf der Landkarte, der für den kosmischen Weißabgleich genutzt werden soll. Insgesamt acht Kandidaten für das Projekt Landnet hat das zuständige Committee on Earth Observation Satellites (CEOS) ausgemacht.

Dazu gehören unter anderem ein Platz in der israelischen Negev-Wüste, der ausgetrocknete See Frenchman Flat, der im ehemaligen Atomtestgelände im US-Bundesstaat Nevada liegt, der Bereich um die französisch-italienische Antarktisforschungsstation Dome C sowie eine Stelle in der Kumtag-Wüste nahe der westchinesischen Stadt Dunhuang. Die Chinesen nutzen diesen Ort seit 2001 für die radiometrische Kalibrierung und Validierung ihrer Satelliten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

dddh 18. Aug 2010

http://www.lateknights.org/files/roflcopter_753.gif

ichichich 18. Aug 2010

das ist doch jetzt geheucheltes Interesse, oder?


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    •  /