• IT-Karriere:
  • Services:

Qualitätsprobleme

O2 bringt Android 2.2 für HTC Desire wohl erst später

Bis Ende August 2010 wollte O2 das Update auf Android 2.2 alias Froyo für das HTC Desire verteilen. Vermutlich kann der Zeitplan aber nicht eingehalten werden. Denn bei der Qualitätsprüfung gab es noch Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Android 2.2
Logo von Android 2.2

Es könnte also September 2010 werden, bis O2-Kunden Android 2.2 für das HTC Desire erhalten. Ende Juli 2010 hatte HTC damit begonnen, Android 2.2 für das Desire zu verteilen. Das Update gab es aber nur für Desire-Besitzer, die ihr Gerät nicht über einen Netzbetreiber gekauft haben.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Saarbrücken, Basel (Schweiz)
  2. NOVA Biomedical GmbH, Mörfelden-Walldorf

Kurz darauf informierte O2 seine Kunden, dass Android 2.2 für das HTC Desire noch im August 2010 veröffentlicht werden sollte. Per Twitter teilte O2 nun mit, dass der August-Termin für Android 2.2 in Gefahr sei. Sobald O2 nähere Details vorliegen, soll ein neuer Starttermin bekanntgegeben werden. Laut Netzbetreiber arbeite HTC an einer fehlerkorrigierten Version von Android 2.2 für das HTC Desire.

Derzeit ist nicht bekannt, ob die von O2 bemerkten Probleme in Android 2.2 auch die Version betreffen, die bereits für das HTC Desire verteilt wurde. O2 machte keine Angaben dazu, welche Fehler in Android 2.2 die Auslieferung verzögern könnten.

Vodafone bringt Android 2.2 für HTC Desire ohne Branding

Nach erheblichen Kundenprotesten bringt Vodafone Android 2.2 für das HTC Desire ohne Branding und vorinstallierte Vodafone-360-Applikationen. Wann Vodafone das Update verteilt, hat der Netzbetreiber bislang nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 14,29€
  3. 48,99€

DerAndere 30. Aug 2010

Da gibt's so eine Erfindung, da steckt man sich Kopfhörer in die Ohren und verbindet...

genervterpeter 18. Aug 2010

und was sehe ich dann? dass dieses verschwörungsorakele in den foren nie aufhört, meine...

Mit_linux_wär_d... 17. Aug 2010

Wie oft wollen Leute diesen Unfug eigentlich noch wiederholen? Die Beweislast liegt beim...

keinuser 17. Aug 2010

Absolut richtig! Die "hundertausend Businesskunden" sind ja auch sowas von scharf auf ein...

The real Krtsch 17. Aug 2010

Ich habe schon vor ner Woche mit dem o2 Support gesprochen. Planmäßig soll das Update auf...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    •  /