• IT-Karriere:
  • Services:

Griechenland forever

Age of Empires Online angekündigt

Microsoft lädt PC-Strategiespieler erneut ein, mit historischen Völkern wie den Griechen in die Historie einzutauchen. Sowohl Einzelspieler als auch Multiplayerfans sollen auf ihre Kosten kommen - mit neuen Konzepten. Die Anmeldung zum Betatest ist ab sofort möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Griechenland forever: Age of Empires Online angekündigt

Mit Age of Empires Online gelingt Microsoft im Rahmen der Gamescom 2010 ein Knaller: Die Echtzeit-Strategiespielserie schien trotz ihres Erfolgs eingestellt. Nun soll es 2011 für Windows-PC weitergehen - über das Portal Games for Windows Live.

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. über experteer GmbH, Frankfurt am Main

Age of Empires Online wird lediglich als Download vertrieben, Informationen über die Kosten will Microsoft später verraten. Ein paar Hinweise deuten darauf hin, dass der Titel ein Free-to-Play-Geschäftsmodell verwendet, das grundsätzlich kostenloses Spielen erlaubt, plus den Kauf von zusätzlichen Ingame-Gegenständen; ein Offline-Spielmodus ist laut Microsoft nicht vorgesehen. Für die Entwicklung ist das Entwicklerstudio Robot zuständig, das einige Entwickler von früheren Age-of-Empires-Spielen gegründet haben.

Spieler steuern zu Beginn das Volk der Griechen, bauen erst eine kleine Siedlung auf und errichten im Laufe der Zeit ein eigenes Imperium - und zwar nach aktuellem Erkenntnisstand in einer Welt, in der auch andere Spieler unterwegs sind. Statt einer Kampagne soll es Quests geben, die aber wohl länger sind als kurze Abenteuer und Handlung bieten. Die Onlinehauptstadt jedes Spielers soll selbst dann leben und gedeihen, wenn der Spieler offline ist. Auch 'Erfolge' soll es geben.

  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
  • Age of Empires Online
Age of Empires Online

Interessierte können sich bereits jetzt für den geschlossenen Betatest anmelden, und zwar direkt auf der offiziellen Webseite des Spiels.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.499€ (inkl. 100€ Cashback - Bestpreis!)
  2. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€
  3. Echo für 97,47€, Echo + Philips Hue Lampe für 97,47€
  4. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€), Wormageddon...

Kira 19. Aug 2010

Servus, ich habe bereits nen Gamertag allerdings..wenn ich das GFWL installieren will...

Tallija 18. Aug 2010

ohhhh ja ^^ das war noch schööön =)

nomisum 17. Aug 2010

is für die herren und damen, die nie erwachsen werden :D ich finds auch übel. die...

Dietbert 17. Aug 2010

Ich glaub ich werde heute abend die CD mal wieder aus dem Archiv kramen, hab wohl zu viel...

IrgendeinNutzer 17. Aug 2010

Age of Empires muss ein Echtzeitstrategiespiel bleiben und darf nicht ein Spiel werden wo...


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

    •  /