Abo
  • Services:

Gooreader

Lesesoftware für Google Books

Das Webinterface von Google Books animiert nicht gerade zum Schmökern. Als Alternative bietet sich zumindest auf Windows-Rechnern die Software Gooreader an, die die Bücher in einer schönen Oberfläche zeigt. In der Pro-Version lassen sich die Bücher sogar als PDF exportieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Gooreader: Lesesoftware für Google Books

Gooreader erinnert an die PC-Version von Amazons Kindle und die iBooks-Anwendung von Apple. Die Bücher werden über eine Suchfunktion in Gooreader gelesen, wo sie in einem virtuellen Bücherregal mit Titelbild zu sehen sind. Wahlweise kann auch die Google-Books-ID eingegeben werden, die jedes Buch eindeutig identifiziert und im Browser bei Auswahl eines Buches in der Adresszeile zu sehen ist.

  • Gooreader - Bücherregal
  • Gooreader - Bilddarstellung
  • Gooreader - Textdarstellung
Gooreader - Bücherregal
Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die E-Books werden wahlweise in einem kleinen Fenster als Popup geöffnet oder lassen sich im Vollbildmodus ansehen. Eine Bedienleiste zum Blättern oder direkten Anspringen einzelner Seiten und Kapitel ist ebenfalls vorhanden. Die recht ausgeprägte Kantenglättung der Buchstaben sorgt gegenüber der des Webbrowsers für einigermaßen angenehmes Lesen. Lesezeichen lassen sich mit Gooreader nicht setzen.

Beim Lesen stört die langsame Blätteranimation, die abgespielt wird, wenn mit der Maus über den oberen linken und rechten Bildrand gefahren oder die Bedienungselemente angeklickt werden. Eine Suchfunktion innerhalb des geöffneten Buches fehlt ebenfalls.

Gooreader läuft ab Windows XP und erfordert das .Net Framework 3.5 SP1. Die kostenlose Version kann gegenüber der Pro-Version für rund 17 Euro die Bücher nicht als PDFs exportieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 23,99€
  4. 9,95€

norb872 20. Aug 2010

Die nächste Version wird voraussichtlich dieses Feature enthalten und den Verlauf speichern.

norbi87 20. Aug 2010

Die nächste Version wird voraussichtlich dieses Feater h enthalten und Google Accouts...

anonymousolo 18. Aug 2010

Läuft auf Linux auch über die Zwischenschicht mit Wine nicht, da das .Net Framework seit...

metwo 17. Aug 2010

Aus http://www.gooreader.com/faq/: Do you plan to create a version for Mac, iPhone and...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /