• IT-Karriere:
  • Services:

KDE

Plasma-Desktop für Tablet-PCs

KDE-Entwickler haben einen ersten Prototyp der Plasma-Shell für Tablet-PCs vorgestellt. Dabei wurde der Plasma-Desktop auf das QML-Framework portiert. Die Arbeitsfläche ist in dieser ersten Version zweigeteilt. Auf der einen Seite befindet sich der sogenannte Newspaper-Modus, der Inhalte wie RSS-Meldungen anzeigt. Auf der anderen Seite ist ein Suchfenster, um Applikationen und Dokumente zu finden und zu öffnen.

Artikel veröffentlicht am ,
KDE: Plasma-Desktop für Tablet-PCs

Qt 4.7 und das darin enthaltene QML-Framework seien ideal, um das Verhalten der Benutzerschnittstelle schnell und einfach zu ändern, sagt Plasma-Entwickler Marco Martin, der aber zusätzlich noch Änderungen am C++-Code der Plasma-Shell vorgenommen, einen neuen QML-Satz erstellt und das Layout an das größere Display des Tablet-PCs angepasst hat.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Den Schwerpunkt der Tablet-PCs sieht Martin im sogenannten Zeitungsmodus, bei dem der Tablet-PC in erster Linie zum Lesen von Inhalten gedacht ist. Deshalb bestand der erste Teil seiner Arbeit darin, die Bedienung zu entwerfen. In seinem Prototyp können Elemente hin und her bewegt und die Scrollgeschwindigkeit beeinflusst werden.

Martin weist darauf hin, dass die Geschwindigkeit vor allem unter dem Einsatz eines einfachen Vesa-Treibers leidet. Mit den geplanten Verbesserungen an der OpenGL-Schnittstelle für KDE dürfte dieses Problem künftig aber keine Rolle mehr spielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Seitan-Sushi-Fan 17. Aug 2010

Ebenso hat entwickelt Nokia auch nicht die MeeGo-Oberfläche für Tablets. Das macht...

applenervt 17. Aug 2010

Gibt es schon Tablets von Cray?

Gizzmo 17. Aug 2010

Für den Vesa-Treiber läuft das doch schon recht flott... ich vermute, für das Test-Gerät...

Ravenbird 17. Aug 2010

@fopseppel: Ich gehe davon aus das das gezeigte Gerät normalerweise für die Bedienung mit...

Grünband 16. Aug 2010

Ich finde eher er erinnert an einen gelangweilten Gorilla.


Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Corona: Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um
Corona
Japans Krankenhäuser steigen endlich von Fax auf E-Mail um

In Japan löst die Coronakrise einen Modernisierungsschub aus. Den Ärzten in den Krankenhäusern fehlt die Zeit für das manuelle Ausfüllen von Formularen.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  2. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden
  3. Coronapandemie Wie wir fliegen werden

    •  /