Abo
  • Services:

Medizintechnik und Spezialfahrzeuge

Wie Volker Keith im Gespräch mit Golem.de erklärte, finden die Trizeps-Computer schon seit einigen Jahren Anwendung unter anderem in der Medizintechnik. Als einen Kunden nannte Keith Siemens, die MRT-Scanner und Computertomographen (CT) mit den kleinen Rechnern bestücken. Auch in Spezialfahrzeugen wie beispielsweise der Abfallentsorgungen sollen die Embedded-Systeme zum Einsatz kommen. Mit den neuen Modellen will das Unternehmen auch Internet-Appliances wie Tabletcomputer ausrüsten.

Marvells Sheeva treibt den Trizeps

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Die SoCs des Trizeps stammen von Marvell. Dabei wird entweder der PXA168 mit 1,1 GHz oder der PXA166 mit 800 MHz angeboten. Die beiden Chips basieren auf der ARM-v5-Architektur, verfügen aber über etliche Besonderheiten wie zusätzliche Vektoreinheiten. Dieses "Wireless MMX" hatte seinerzeit Intel für seine XScale-Prozessoren erfunden, bevor diese Chipsparte bis auf einige Netzwerkbausteine Wireless MMX wurde.

  • Baseboard mit HDMI (hinten links)
  • Der Trizeps VI im Baseboard
  • Rückseite des Rechners
  • Das Modul mit SO-DIMM-Port
Das Modul mit SO-DIMM-Port

Laut Volker Keith sind die auch unter ihrem Familiennamen "Sheeva" bekannten Marvel-SoCs derzeit für die angepeilten Anwendungen die schnellsten ARM-Bausteine, obwohl sie nur als Single-Core verfügbar sind. Neuere Modelle, wie der unter anderem von ST angekündigte Cortex-A9 mit zwei Kernen, seien zwar interessant, aber noch nicht in ausreichenden Stückzahlen verfügbar.

Keith & Koep will den Trizeps VI ab sofort ausliefern. Je nach Ausstattung mit SoC, Speichermenge und der Stückzahl kosten die kleinen Computer zwischen 70 und 140 Euro.

 Trizeps VI: Embedded-Computer im Format eines Speichermoduls
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 119,90€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Himmerlarschund... 17. Aug 2010

Hab ich was nicht gefunden / kappiert oder steht da nichts zur Leistungsaufnahme? Gerade...

Hadraniel 17. Aug 2010

Wenn Du so viel Dampf brauchst, wirst Du in den sauren Apfel beissen und deutlich mehr...

öfföff 17. Aug 2010

Damit lässt sich z.B. problemlos ein kleiner Server machen. Ich habe zuhause einen 200Mhz...

öfföff 17. Aug 2010

windos hat probleme mit ARM, ausser du möchtest ein windows ce mediacenter basteln^^

r3v 17. Aug 2010

Steht ja auch im Text (seit einigen Jahren) SNAP gibts seit 2002/3 oder?


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /