Abo
  • Services:

Google

Android Market funktioniert nicht richtig

Zahlreiche Besitzer eines Android-Smartphones können den Android Market seit Monaten nicht verwenden. Das Herunterladen und Installieren von Applikationen funktioniert nicht. Den Grund für die Probleme weiß Google nicht oder will es zumindest nicht verraten.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo vom Android Market
Logo vom Android Market

In etlichen Nutzerforen schildern Besitzer eines Android-Smartphones, dass sie ohne erkennbaren Grund keine Applikationen mehr aus dem Android Market herunterladen und installieren können. Das Problem betrifft wohl auch Neukäufer, die den Android Market gleich von Beginn an nicht verwenden können. Damit wäre eine Fehlkonfiguration auf Seiten der Gerätebesitzer als Ursache für die Probleme ausgeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. Lidl Digital, Leingarten

Ein Leser von Golem.de wies uns auf die Vorfälle hin. Wie etwa die Foren von Google zeigen, bestehen die Probleme bereits seit Monaten, ohne dass die Fehler abgestellt wurden.

Googles Stellungnahme klärt nicht auf

Auf eine Anfrage von Golem.de gab es von Google lediglich eine allgemein gehaltene Stellungnahme: "Wir sind uns darüber bewusst, dass einige Android-Nutzer in Deutschland Probleme mit dem Android Market haben. Wir suchen derzeit nach einer Lösung in dieser Angelegenheit und werden eng mit unseren Carrier-Partnern zusammenarbeiten, um das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Wir entschuldigen uns bei allen Nutzern für die Unannehmlichkeiten."

Damit bleibt weiterhin unklar, wie es zu den Problemen kommt. Auch ist nicht bekannt, warum nicht alle Besitzer eines Android-Smartphones betroffen sind. Noch ärgerlicher ist für die Betroffenen aber, dass es auch keine praktikable Lösung gibt, wie das Problem beseitigt werden kann. Bei manchen hilft es, den Cache vom Android Market zu löschen. Andere Berichte sprechen davon, dass sich Google Talk nicht mit dem Android Market verträgt.

Googles Stellungnahme lässt erahnen, dass die Fehler auf Seiten von Google liegen und der Besitzer eines Android-Smartphones an sich wenig dagegen ausrichten kann. Einige Besitzer eines Android-Smartphones haben entnervt ein neues Google-Konto eingerichtet und konnten dann wieder Programme über den Android Market installieren. Dieses Vorgehen eignet sich aber vornehmlich für Nutzer, die das Google-Konto vor allem für den Android Market verwenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,95€
  2. (-83%) 8,50€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

Spaghetticode 24. Feb 2013

Ähm, der ganze Thread ist aus dem Jahre 2010. Seit 8 Monaten ist es auch wieder aus...

Ralph 18. Aug 2010

bei mir funktioniert es wieder (ohne irgendwelche voodoo-tricks) wie ist es bei euch?

Wal 18. Aug 2010

Teilweise stimme ich zu. Mit einem Vorname.Nachname Account konnte ich von meinem Galaxy...

M_v_O 17. Aug 2010

Sie verschweigt dir was, ohne jeden Zweifel ;-).

aeker 17. Aug 2010

Von Google gibt es mittlerweile ein Formular für alle die von dem Problem betroffen sind...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /