• IT-Karriere:
  • Services:

Smooth-Stone

ARM-Prozessoren für Server

Server fürs Rechenzentrum mit dem Stromverbrauch eines Mobiltelefons, daran arbeitet das US-Startup Smooth-Stone. Das 2008 gegründete Unternehmen konnte jetzt 48 Millionen US-Dollar zur Umsetzung seiner Pläne einsammeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Smooth-Stone: ARM-Prozessoren für Server

Smooth-Stone will ARM-Chips ins Rechenzentrum bringen und so die Leistungsaufnahme von Servern deutlich reduzieren. Mit dem eingesammelten Kapital in Höhe von 48 Millionen US-Dollar soll die Entwicklung der Chips abgeschlossen und diese auf den Markt gebracht werden.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  2. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Zu den Geldgebern zählen unter anderem der Chipentwickler ARM, dessen Designs auch bei Smooth-Stone zum Einsatz kommen sollen, sowie der Halbleiterhersteller Texas Instruments. Hinzu kommen die Risikokapitalgeber Advanced Technology Investment Company, Battery Ventures, Flybridge Capital Partners und Highland Capital Partners.

Die Leistungsaufnahme der Systeme sei heute wichtiger denn je, so Smooth-Stone. Vor allem die mit hoher Leistungsaufnahme verbundene Abwärme ist in Rechenzentren ein Problem. Lässt sich diese deutlich senken, so wäre es möglich, sehr viel mehr Server auf gleichem Raum unterzubringen.

Smooth-Stone will mit seinem Ansatz dafür sorgen, dass die Leistungsaufnahme im Rechenzentrum in Zukunft keine entscheidende Größe mehr ist.

Dabei ist Smooth-Stone nicht das erste Unternehmen, das besonders energieeffiziente Prozessoren ins Rechenzentrum bringen will. Das US-Unternehmen Seamicro hat im Juni 2010 eine Art Supercomputer mit Atom-Chips vorgestellt, der in einem Rackeinschub von zehn Höheneinheiten 512 dieser Intel-CPUs unterbringt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Ritter von NI 16. Aug 2010

Ein Laptop schafft es doch sogar mit Hintergrundbeleuchtung von Display auf 15W und...

Rama Lama 16. Aug 2010

Ein Eigener Webserver mit der Performance@0,5W eines Tastaturprozessors - wow!

Bezahl bar 16. Aug 2010

Bezahlbare NAS mit AES und gigabit-Ethernet-Auslastungen von besser als bei Fast-Ethernet...

igolem_igolem 16. Aug 2010

Wie soll das denn funktionieren? Festplatten werden dann nicht mehr benötigt oder...

Robmaster 16. Aug 2010

Derzeitige Plug-Computer sind absolute Geldverschwendung. http://1wt.eu/articles/guruplug...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

    •  /