Abo
  • Services:

Event-Ankündigung

Neue Spiegelreflexkameras von Sony

Sony hat nach Medienberichten für den 24. August 2010 zu einem Event eingeladen, bei dem neue digitale Spiegelreflexkameras vorgestellt werden sollen. Sie sollen noch nie gesehene Funktionen besitzen - welche das sind, verriet Sony natürlich noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Event-Ankündigung: Neue Spiegelreflexkameras von Sony

Die auf Sony-Alpha-Kameras spezialisierte Website sonyalpharumors.com vermutet, dass die Videoaufnahmefunktion mit einem besseren Phasenvergleichsautofokus aufgewertet wird. Normalerweise wird hier die aus Kompaktkameras stammende Kontrastmessung eingesetzt, die prinzipbedingt nur sehr langsam arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. AVG Köln mbH, Köln

Das grundsätzliche Problem: Beim Filmen und beim Live-View-Modus muss der Spiegel heraufgeklappt werden, damit der Sensor das Bild aufzeichnen kann, das durch das Objektiv fällt. Die Phasen-Autofokus-Sensoren liegen im Kameraboden und werden durch den Spiegel verdeckt, wenn er nach oben geklappt ist.

Sony setzt mit Quick-AF beim Live-View-Modus ab der Alpha 300 und 350 und später auch bei der 330 und 380 einen zweiten Bildsensor im Prismengehäuse ein. Der Hauptspiegel wird nicht heraufgeklappt und der Autofokussensor mit Licht versorgt. Der sekundäre Sensor ist jedoch sehr klein und reicht nur für die Darstellung auf dem Display. Für Videoaufnahmen ist er nicht geeignet. Wenn auch die Videoaufnahme über diesen Sensor erfolgen soll, muss er wesentlich hochauflösender werden. Die Konstruktion hat aber noch einen anderen Nachteil: Sie nimmt dem Sucher Platz weg. Er ist bei den Sony-Alphas 300 und 350 deshalb sehr klein.

Vielleicht setzt Sony deshalb eine neue Technik ein, um auch beim Filmen den Phasen-Autofokus der Kamera einsetzen zu können. Für was sich Sony nun entschieden hat, wird sich ab dem 24. August 2010 zeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

Im Prinzip 16. Aug 2010

Im Prinzip müsste man die Wahl zwischen zwei Grundtypen haben: hohe geometrische...

darf ich 16. Aug 2010

...ich könnte mir auch eine nette Frauenstimme vorstellen, die dann sagt: "Hallo Wille...

asdf123 16. Aug 2010

Bitte einen integrierten Walkman!

ad (Golem.de) 16. Aug 2010

Heute ist irgendwie nicht mein Tag :) ad (Golem.de)


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /