• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars komplett

Luke Skywalker, Darth Vader und Yoda kommen auf Blu-ray

Im Herbst 2011 will George Lucas alle sechs Star-Wars-Filme auf Blu-ray veröffentlichen. Dann sollen die Filme in einer Box auf den Markt kommen. Darauf wird es eine bisher nicht bekannte Deleted Scene aus der Rückkehr der Jedi-Ritter zu sehen geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars komplett: Luke Skywalker, Darth Vader und Yoda kommen auf Blu-ray

George Lucas verspricht als Macher von Star Wars, dass alle sechs Filme auf Blu-ray in der bisher besten Bild- und Tonqualität auf den Markt kommen werden. Die Box soll mit einer neuen Sonderausstattung auf den Markt kommen, nähere Details wurden bislang nicht gemacht. Bekannt ist lediglich, dass eine neue Deleted Scene aus Rückkehr der Jedi-Ritter enthalten sein wird.

Neue Deleted Scene mit Luke Skywalker bei Youtube

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach, Nürnberg
  2. SySS GmbH, Tübingen

In der Szene ist Luke Skywalker zu sehen, wie er sein neues Laserschwert zusammenbaut. Danach versteckt er es im Roboter R2-D2 und begibt sich in den Palast von Jabba the Hutt. Diese Szene hat bereits den kompletten Postproduction-Prozess hinter sich, ist also mit allen Spezialeffekten und passender Musik unterlegt. Auf der Celebration-V-Veranstaltung in Orlando im US-Bundesstaat Florida wurde der Blu-ray-Marktstart angekündigt und es gab einen Ausschnitt dieser Szene zu sehen, der bei Youtube zu finden ist.

Im Gespräch mit der New York Times erklärte Lucas, warum Star Wars bislang noch nicht auf Blu-ray erschienen ist. Er wollte abwarten, bis sich Blu-ray entsprechend verbreitet hat, damit möglichst viele Fans in den Genuss der hohen Auflösung kommen. Er wollte also nicht riskieren, dass der Film auf Blu-ray erscheint und sich dann nicht verkauft, weil die Technik nicht weit genug verbreitet ist. So sei es Anfang der 1980er Jahre den ersten Star-Wars-Filmen ergangen, die sehr früh auf VHS erschienen sind und die sich nur schlecht verkauft hätten.

Originale Star-Wars-Trilogie nur als Special Editon auf Blu-ray

Fans der ersten Star-Wars-Filme werden die Originalfilme nicht auf Blu-ray zu Gesicht bekommen. George Lucas will nur die nachträglich überarbeitete Special Editon der drei Filme Krieg der Sterne, Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter auf Blu-ray veröffentlichen. Das begründet er der New York Times damit, dass es ein sehr hoher Aufwand sei, die alten Fassungen an Blu-ray anzupassen, der sich finanziell nicht lohne.

Derzeit ist lediglich bekannt, dass alle sechs Star-Wars-Filme auf Blu-ray in einer Box im Herbst 2011 auf den Markt kommen werden. Weder wurde ein Preis genannt noch wurde verraten, ob die Filme dann im Herbst 2011 gleich international zu haben sein werden. Das Filmstudio machte auch keine Angaben dazu, ob es die Star-Wars-Streifen auch einzeln auf Blu-ray geben wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 8 Plus 256 GB Grau oder Silber für je 549€ statt 660€ oder 679€ im...
  2. (u. a. mit TV- und Audio-Angeboten, z. B. Samsung UE82RU8009 für 1.699€)
  3. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  4. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)

Star Wars Kucker 23. Aug 2010

ich bin leidenschaftlicher Star wars Fanund die Original trilogy wie auch die neuen teile...

Mösenbouquet 17. Aug 2010

Das Buch zum Film nicht zu verwechseln mit einem Film der nach einem Buch entstanden ist.

Brainson 17. Aug 2010

gottes willen, das ist ja nicht mehr auszuhalten hier... golem.de - it-news für fanboys...

AndyMt 17. Aug 2010

Korrekt. Ich hab gestern meine SW DVDs kurz rausgeholt und sie liegen alle im 2.35:1...

trueQ 17. Aug 2010

Da ist nichts hochgerechnet, das sind durchwegs Neuabtastungen. Und selbstverständlich...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /