Abo
  • Services:
Anzeige
HP High Tech Solution Center, Moskau
HP High Tech Solution Center, Moskau

Korruptionsvorwurf

US-Behörden ermitteln gegen HP wegen Geschäften in Russland

Die Affäre um angebliche Korruption bei einem Geschäft mit der Regierung der Russischen Föderation bereitet Hewlett-Packard nun auch Ärger im Heimatland des Konzerns. Das US-Justizministerium und die Börsenaufsicht ermitteln wegen vermeintlicher Bestechungsgelder in Höhe von 8 Millionen Euro.

Mindestens seit Dezember 2009 untersuchen deutsche Ermittler die Vorfälle, die sich in den Jahren 2004 bis 2006 abgespielt haben sollen. Dazu ließen die Behörden erst deutsche und im April 2010 auch russische Büros von HP durchsuchen. Der Vorwurf: Um ein Geschäft in Höhe von 35 Millionen Euro für sich zu sichern, soll HP russische Aufraggeber mit 8 Millionen Euro bestochen haben.

Anzeige

Pikanterweise handelte es sich bei dem Auftrag um Rechner für die russische Generalstaatsanwaltschaft, die damit gesicherte Kommunikation abwickelt. Eingefädelt wurde der Deal laut dem Wall Street Journal von drei deutschen Händlern.

Wie die Zeitung zudem aus Kreisen der US-Justiz erfahren haben will, ermitteln sowohl das US-Justizministerium als auch die Börsenaufsicht SEC inzwischen gegen HP. Nach dem "Foreign Corrupt Practices Act", das Bestechung durch US-Firmen auch im Ausland unter Strafe stellt, könnte sich HP bei einem Beweis der Vorwürfe strafbar gemacht haben. Das Gesetz sieht dafür sowohl Strafen gegen das Unternehmen als auch Einzelpersonen vor.

Noch arbeiten die Beschuldigten und die Behörden dabei ohne Druck zusammen. HP soll Unterlagen aus den USA ohne gerichtliche Anordnung zur Verfügung gestellt haben, und sächsische Staatsanwalte sollen dem Bericht zufolge ihre Unterlagen den US-Kollegen nach einer formlosen Anfrage übergeben haben.

Die US-Behörden wollten dem Journal zu den Vorgängen keinen Kommentar abgeben. Von HP erfuhr die Zeitung aber, dass sich die Vorwürfe vor allem gegen Exmitarbeiter richten sollen, die teils schon vor Jahren das Unternehmen verlassen hatten. Zudem lägen einige der Vorgänge schon sieben Jahre zurück.


eye home zur Startseite
troshka 15. Aug 2010

Die Firmen, die dieses korruptes System ausnutzen und unterstützen, schaden anderen...

DerOnkelWartetS... 14. Aug 2010

Es scheint den Amis bei der Sache nur darum zu gehen, die Russen schlecht zu machen und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teradata GmbH, Düsseldorf
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch Automotive Steering GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    JackIsBlack | 05:14

  2. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    ve2000 | 04:55

  3. Re: Migration X11 -> Wayland

    breakthewall | 04:44

  4. Re: Wow, sehr gut. Haben will.

    Köln | 04:08

  5. Re: äußerst überraschend

    Apfelbrot | 04:03


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel