Abo
  • Services:

Webanalyse

Piwik Mobile für Android und iPhone

Das Open-Source-Projekt Piwik hat einen mobilen Client für Android und iPhone veröffentlicht. Die Software erstellt detaillierte Berichte zum Verhalten von Nutzern auf der eigenen Website.

Artikel veröffentlicht am ,

Piwik Mobile steht unter der GPL und ist ein Front-End für Piwiks freie Alternative zu Google Analytics. Die Software zeigt auf dem Smartphone an, wie viele Nutzer auf die eigene Website kommen und von wo aus sie dahin gelangen, welche Suchbegriffe sie gegebenenfalls in Suchmaschinen eingegeben haben, welche Sprachen sie in ihren Browsern eingestellt haben und welche Teile der eigenen Webpräsenz aktuell besonders beliebt sind. Dabei werden die Daten in Echtzeit aufbereitet.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen

Umgesetzt wurde Piwik Mobile von Mayflower auf Basis des Mayflower-Frameworks, zu großen Teilen im Rahmen eines fünftägigen firmeninternen Barcamps. Die dabei entstandene Webapplikation wurde mit Hilfe des Titanium Mobile SDK in native Applikationen für Apples iOS und Googles Android umgewandelt.

Piwik Mobile steht ab sofort für Android und iOS zum Download bereit.

Piwik selbst nähert sich derweil der Version 1.0, nachdem in dieser Woche Piwik 0.9 veröffentlicht wurde. Die Software wird auf dem eigenen Server installiert und spuckt nach der Installation ein Stück Javascript-Code aus, der in die eigenen Webseiten eingebettet wird, um Zugriffe auf diese Seiten zu erfassen. Piwik erstellt daraus Standardberichte in Echtzeit oder generiert diese in regelmäßigen Abständen, was sich für Websites mit viel Traffic empfiehlt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. 2,49€
  3. 9,95€

Apps und proggern 14. Aug 2010

Ich habe nichts gegen zwei Versionen der Webseite. m.gmx.de m.web.de sind auch am Desktop...


Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /