Abo
  • Services:
Anzeige
Anleitung: Starcraft 2 unter Ubuntu spielen

Anleitung

Starcraft 2 unter Ubuntu spielen

Und es funktioniert doch: Mit wenigen Kniffen können Starcraft-Fans Zerg und Protoss auch unter Linux gegeneinander antreten lassen. Voraussetzung für das flüssige Spielen sind allerdings ein halbwegs kräftiger Rechner und niedrige Grafikeinstellungen im Spiel.

Windows-Spiele laufen unter Linux? Klar doch! Und das mit nur wenigen Anpassungen. Dank Wine - einer Umsetzung des Windows-API für Linux - lässt sich sogar mit aktuelleren Windows-Spielen unter dem freien Betriebssystem die Zeit vertreiben. Das neue Starcraft 2 Wings of Liberty läuft beispielsweise problemlos mit der aktuellen Version 1.2 des Windows-API-Nachbaus.

Anzeige

Die folgende Anleitung bezieht sich auf die Installation des Spiels unter der Linux-Distributionen Ubuntu 10.04, lässt sich aber auch auf andere Linux-Distributionen übertragen. In dem entsprechenden AppDB-Eintrag auf der WineHQ-Webseite haben Fans auch für Debian und Arch-Linux Howtos abgelegt. Die meisten Anpassungen müssen in Wine vorgenommen werden und betreffen deshalb die Linux-Distributionen in den allermeisten Fällen nicht.

  • Für das Spielen von Starcraft 2 unter Linux werden OpenGL-Treiber benötigt.
  • Aktuelle Versionen von Wine und Winetricks gibt es für Ubuntu in speziellen Repositories.
  • Neben Wine und Wine-Gecko wird noch das Skript Winetricks benötigt, um entsprechende Dateien nachzuinstallieren.
  • Zunächst muss Wine konfiguriert werden.
  • Der Alsa-Soundtreiber sorgt für Klang unter Wine.
  • Einige Windows-Dateien müssen über Winetricks nachinstalliert werden, ...
  • ...darunter auch Visual-C-Runtimes.
  • Für Windows-EXE-Dateien ist unter Linux Wine zuständig.
  • Die Installation und das Spielen klappen nach den Anpassungen ohne Probleme.
Für das Spielen von Starcraft 2 unter Linux werden OpenGL-Treiber benötigt.

Grafikpower gefragt

Für Starcraft 2 unter Linux gelten zunächst etwas höhere Rechneranforderungen als unter Windows oder aber die Grafikeinstellungen des Spiels müssen entsprechend auf niedrigere Werte gesetzt werden. Auf einem Rechner mit AMDs Athlon 64 3800+ und Nvidias GTX 260 mit 1280×1024 Bildpunkten lag die Bildrate bei mittleren Einstellungen auf etwa 15. Auf dem anderen Testrechner, einem Core 2 Quad Prozessor und GTX 480 von Nvidia, lief Starcraft 2 stets mit über 30 Bildern pro Sekunde flüssig, so dass auch Multiplayer-Partien Spaß bereiteten.

Nur mit richtigen Treibern 

eye home zur Startseite
teleborian 17. Okt 2011

Ich empfehle für jeden der Windows spiele auf Linux spielen will PlayOnLinux Viele dieser...

golem..de 14. Jan 2011

Das hier ist Golem.de IT-News für Profis

Tomahawk 23. Aug 2010

genau so hab ich es auch gemeint.

sandscharbe 19. Aug 2010

Das ist einfach. Es nervt mich immer. Es scheint die einfachsten Dinge nicht in einer...

Denktbevorerpostet 18. Aug 2010

Oh, danke! Wusste gar nicht, das es Wine auch für Windows gibt... Werd ich später mal...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ista Deutschland GmbH, Essen
  3. FILIADATA - Dienstleister der dm-drogerie markt-Gruppe, Karlsruhe
  4. ENERCON GmbH, Aurich


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    picaschaf | 05:01

  2. Anonym und Internet gibt es nicht..

    mcmrc1 | 04:32

  3. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  4. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  5. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel