Vodafone

Kunden können LTE-Start für die eigene Region bestimmen

Vodafone hat eine Webseite mit Informationen rund um das Thema LTE online gestellt. Über die Daten Interessierter will Vodafone erfahren, in welchen Regionen LTE besonders gebraucht wird und diese Gebiete bevorzugt mit der neuen Mobilfunktechnik versorgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone: Kunden können LTE-Start für die eigene Region bestimmen

Auf der Webseite www.vodafone.de/turbo-internet können Interessierte ihre Adressdaten samt Telefonnummer und E-Mail-Adresse hinterlegen. Sie erfahren dann, wenn es Fortschritte beim LTE-Netzausbau in der betreffenden Region gibt. Diese Adressdaten will Vodafone aber auch nutzen, um zu erfahren, in welchen Regionen LTE besonders gefragt ist.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Customer Service
    Dürkopp Fördertechnik GmbH, Bielefeld
  2. (Senior) Sales / Account Manager IT-Projekte Travel, Transport und Logistic (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main, Hamburg
Detailsuche

"Denn melden sich besonders viele Kunden für eine Kommune, verstärkt Vodafone die Ausbauaktivitäten vor Ort", verspricht Frank Rosenberger, Geschäftsführer Privatkunden von Vodafone Deutschland. Neben der Registrierung per Webseite kann dies auch kostenlos über die Rufnummer (0800)1070074 erfolgen. Zudem will Vodafone auf der eingerichteten LTE-Webseite alle Fragen zu der neuen Technik beantworten.

Vodafone will mit LTE vor allem sogenannte weiße Flecken versorgen. Damit werden Regionen bezeichnet, die keine gute Mobilfunkanbindung aufweisen und in denen es keine schnellen DSL-Anschlüsse gibt. Bevorzugt will Vodafone diese Regionen mit LTE-Technik versorgen, im Anschluss daran soll die Technik auch in Ballungsräumen zur Verfügung gestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Die Waldfee 17. Aug 2010

Sehr korrekter Richterspruch. Aber was macht es für den Endnutzer für einen Unterschied...

Die Waldfee 17. Aug 2010

Da hat aber jemand optimistisch recherchiert :-)

Die Stadt mit 500 15. Aug 2010

Die 800er-Zonen sind in 4 Stufen auszubauen. Die Ghettos zuerst. Bei den anderen 3...

Kesselbernd 14. Aug 2010

Oder man liest den Artikel zu Ende und wählt die angegebene Telefonnummer.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Metaverse
EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty

Rund 387.000 Euro an Kosten, fünf Besucher auf der Onlineparty: Ein EU-Projekt wollte junge Menschen als Büroklammer tanzen lassen.

Metaverse: EU blamiert sich mit interaktiver Onlineparty
Artikel
  1. Elektromobilität: Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N
    Elektromobilität
    Hyundai zeigt Elektrosportwagen Ioniq 5 N

    Hyundai hat erstmals ein Video mit dem Ioniq 5 N veröffentlicht. Das besonders sportliche Fahrzeug soll die N-Marke beleben.

  2. Patches: Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung
    Patches
    Anti-Ruckel-Updates für Pokémon und Callisto zeigen Wirkung

    Warum nicht gleich so? Für die von Bugs geplagten Computerspiele Pokémon Karmesin/Purpur und The Callisto Protocol gibt es Updates.

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: Kingston FURY Beast RGB 32GB DDR5-4800 146,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. SanDisk Ultra microSDXC 512GB 39€ • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /