• IT-Karriere:
  • Services:

Arx Fatalis

Zenimax übernimmt Arkane Studios

Bethesda Softworks, id Software und weitere Entwickler gehören bereits zu Zenimax, jetzt kauft das Unternehmen auch die französischen Arkane Studios. Das Team arbeitet bereits an einem neuen Spiel - Details verrät es noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Arx Fatalis: Zenimax übernimmt Arkane Studios

Mitte 2009 hat sich Zenimax überraschend das bis dahin unabhängige id Software einverleibt, jetzt schlägt die Gesellschaft wieder zu: Ab sofort gehören auch die Arkane Studios aus dem französischen Lyon zu Zenimax. Damit gehören dem Unternehmen ab sofort sechs Entwickler: id Software, Bethesda Softworks, Mud Duck Productions, die auf mobile Endgeräte spezialisierten Vir2L Studios, Zenimax Online und nun auch Arkane Studios.

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg

Arkane hat zuletzt bei der Produktion von Bioshock 2 geholfen. Das letzte eigenständige Projekt war das 2006 veröffentlichte, überwiegend positiv aufgenommene Dark Messiah of Might and Magic. 2002 hat Arkane außerdem das Rollenspiel Arx Fatalis auf den Markt gebracht. Das Studio arbeitet derzeit an einem neuen Programm, Details liegen noch nicht vor.

Die Medienbeteiligungsgesellschaft Zenimax gehört mehreren Investoren, vor allem Unternehmen und einigen illustren Personen aus der Medienbrache. Zu den Gesellschaftern gehören Firmen wie die deutsche ProSiebenSat 1 und CBS, im Aufsichtsrat sitzen unter anderem Hollywoodproduzent Jerry Bruckheimer und Robert S. Trump, Bruder des Immobilientycoons Donald Trump.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

User2 14. Aug 2010

Naja, Dark Messiah haette vielleicht nicht "Might & Magic" im Titel haben sollen, die...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /