Abo
  • IT-Karriere:

Kritische Sicherheitslücke

Apple veröffentlicht Quicktime 7.6.7 für Windows

Mit der Veröffentlichung von Quicktime 7.6.7 schließt Apple eine seit rund zwei Wochen bekannte kritische Sicherheitslücke in seinem Mediaplayer für Windows.

Artikel veröffentlicht am ,
Kritische Sicherheitslücke: Apple veröffentlicht Quicktime 7.6.7 für Windows

Die von Krystian Kloskowski entdeckte Sicherheitslücke in Quicktime für Windows erlaubt es Angreifern, eigenen Code auf fremden Systemen auszuführen. Dazu muss ein Opfer auf eine speziell gestaltete Webseite gelockt werden, die einen Link zu einer SMIL-Datei mit einer überlangen URL enthält. Das führt dann zu einem Pufferüberlauf, den Angreifer zum Ausführen von beliebigem Code nutzen können.

Quicktime 7.6.7 schließt diese Sicherheitslücke, die nur unter Windows auftrat. Das Update steht für Windows 7, Vista und XP ab SP2 zur Verfügung. Quicktime unter Mac OS X ist davon nicht betroffen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,90€
  2. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  4. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)

Bernd Treibsand 13. Aug 2010

Machmal habe ich das Gefühl, dass "Sicherheitslücken" bewusst eingebaut werden, um Nutzer...

Trollversteher 13. Aug 2010

Ja, das wüßte ich auch gerne. Ich war damals so froh, dass man diese Pest nicht mehr...

C3PO III 13. Aug 2010

Das kann nicht sein, das Machwerk ist doch von einer Company bei der alles so sicher...

C3PO III 13. Aug 2010

Die haben sich schon immer einen Dreck um für so was interessiert. Das ist bei anderen...

Kaktee 13. Aug 2010

Die Zeiten vom RealPlayer sind vorbei, und auch Quicktime hätte man schon längst in das...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /