Abo
  • Services:

Kritische Sicherheitslücke

Apple veröffentlicht Quicktime 7.6.7 für Windows

Mit der Veröffentlichung von Quicktime 7.6.7 schließt Apple eine seit rund zwei Wochen bekannte kritische Sicherheitslücke in seinem Mediaplayer für Windows.

Artikel veröffentlicht am ,
Kritische Sicherheitslücke: Apple veröffentlicht Quicktime 7.6.7 für Windows

Die von Krystian Kloskowski entdeckte Sicherheitslücke in Quicktime für Windows erlaubt es Angreifern, eigenen Code auf fremden Systemen auszuführen. Dazu muss ein Opfer auf eine speziell gestaltete Webseite gelockt werden, die einen Link zu einer SMIL-Datei mit einer überlangen URL enthält. Das führt dann zu einem Pufferüberlauf, den Angreifer zum Ausführen von beliebigem Code nutzen können.

Quicktime 7.6.7 schließt diese Sicherheitslücke, die nur unter Windows auftrat. Das Update steht für Windows 7, Vista und XP ab SP2 zur Verfügung. Quicktime unter Mac OS X ist davon nicht betroffen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,95€
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 275€ (Vergleichspreis ab 409,95€) - inkl. Monster Hunter: World

Bernd Treibsand 13. Aug 2010

Machmal habe ich das Gefühl, dass "Sicherheitslücken" bewusst eingebaut werden, um Nutzer...

Trollversteher 13. Aug 2010

Ja, das wüßte ich auch gerne. Ich war damals so froh, dass man diese Pest nicht mehr...

C3PO III 13. Aug 2010

Das kann nicht sein, das Machwerk ist doch von einer Company bei der alles so sicher...

C3PO III 13. Aug 2010

Die haben sich schon immer einen Dreck um für so was interessiert. Das ist bei anderen...

Kaktee 13. Aug 2010

Die Zeiten vom RealPlayer sind vorbei, und auch Quicktime hätte man schon längst in das...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken
Hackerangriff auf Politiker
Youtuber soll hinter Datenleak stecken

Wer steckt hinter dem Leak persönlicher Daten von Politikern und Promis? Die aufwendige Aufbereitung der Daten lässt eine Nutzung für politische Kampagnen vermuten. Doch ein Youtuber soll dahinter stecken, der lediglich Aufmerksamkeit wollte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  2. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen
  3. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

    •  /