Abo
  • Services:

id Software

Rage erscheint zuerst für iPhone

John Carmack hat in einer Keynote auf der id-Hausmesse gesprochen. Und verkündet, dass Rage zuerst auf dem iPhone erscheint - gegen Ende 2010. Außerdem gibt er die Quellcodes weiterer älterer id-Spiele frei.

Artikel veröffentlicht am ,
id Software: Rage erscheint zuerst für iPhone

Doom 4 - auf Infos und Bilder zu diesem Actionspiel hatten wohl viele Besucher gehofft, die ins Hilton-Anatole-Hotel im texanischen Dallas zur id-Hausmesse Quakecon gereist waren. Stattdessen stellte Programmierer-Guru John Carmack als wichtigste Neuigkeit vor, dass die Rage-Engine auf das iPhone portiert ist. Carmack präsentierte eine mit 60 Bildern flüssig laufende Version auf einem iPhone 4, aber auch mit dem 3GS und dem 2G soll der Code klarkommen - beide verfügen allerdings auch über niedrigere Displayauflösungen als das iPhone 4. Außerdem soll es die Möglichkeit geben, die Bildwiederholrate auf 30 Bilder pro Sekunde zu begrenzen.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. arvato BERTELSMANN, Gütersloh

Die Rage-Engine soll auch auf dem iPhone über entscheidende Features der anderen Versionen verfügen, also auch über die Megatextures. Eine Fassung für mobile Endgeräte auf Basis von Android sei laut Carmack zwar denkbar, allerdings sehr unwahrscheinlich - Schuld sei das nicht überzeugende Geschäftsmodell im Andoid Market. Was er damit meint, erklärt er nicht. Rage für iPhone soll in einer Kurzfassung noch vor Ende 2010 im App Store auftauchen, eine umfangreichere Version erscheint dann ungefähr zeitgleich mit den Ausgaben für PC und Konsole.

 
Video: id Software zeigt Rage für iPhone

Auf der Quakecon wurde außerdem bekannt, dass id die für Rage programmierte Engine "id Tech 5" nicht an andere Entwickler lizenzieren will. Die Technologie stehe ausschließlich für Unternehmen bereit, die wie id Software - und beispielsweise Bethesda Softworks - zur Zenimax-Holding gehören. Ab sofort sind dafür die Quellcodes der beiden älteren Actionspiele Return to Castle Wolfenstein und Wolfenstein: Enemy Territory auf dem FTP-Server von id Software frei verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

FrankEMeyer 20. Okt 2010

@Othello Ich werde nächstes Jahr 50 und genau die selben blöden Sprüche hör ich nun auch...

Herb 16. Aug 2010

Das ist doch eine ganz andere Zielgruppe: Jugendliche sowie intellektuell und kulturell...

Mac Jack 15. Aug 2010

Wenn dir der liebe Onkel Doktor Tabletten verschreibt ist es ratsam diese auch zu nehmen...

MacUndLinux 15. Aug 2010

"bla bla bla its super easy, just takes a single button click - so yeah, probably not."

Loolig 14. Aug 2010

weil sie alle die Unreal3 Engine verwenden. Schade dass ID sich entschieden hat die...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /