Abo
  • Services:

Billiggrafik

Herber Verlust für Nvidia

Bei Nvidia laufen die Geschäfte schlecht, das war nach einer Umsatzwarnung Ende Juli 2010 klar. Nun liegen die Zahlen für das zweite Quartal 2010/2011 vor und Nvidia weist einen erheblichen Verlust aus, denn Geforce-GPUs verkaufen sich nicht gut.

Artikel veröffentlicht am ,

Nvidia meldet für das zweite Quartal 2010/2011 einen Umsatz von 811,2 Millionen US-Dollar, 19 Prozent weniger als im ersten Quartal, aber immerhin 4,5 Prozent über dem Wert des Vorjahres, als Nvidia 776,5 Millionen US-Dollar umsetze. Allerdings hatte Nvidia für das Quartal einen Umsatz zwischen 950 und 970 Millionen US-Dollar angepeilt.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Unter dem Strich steht ein Nettoverlust von 141 Millionen US-Dollar, nachdem im ersten Quartal noch ein Gewinn von 137,6 Millionen US-Dollar ausgewiesen wurde. Selbst im zweiten Quartal des Vorjahres lag der Nettoverlust mit 105,3 Millionen US-Dollar niedriger.

Die Verluste gehen dabei vor allem auf Abschreibungen zurück, die Nvidia aufgrund von schwacher Endkundennachfrage bei GPUs am eigenen Inventar vornehmen musste. Nvidia verweist dabei vor allem auf die schwache wirtschaftliche Situation in Europa und China, was dazu geführt habe, dass Kunden verstärkt zu billigeren Grafikchips beziehungsweise integrierter Grafik greifen.

Obwohl die Endkundennachfrage weiterhin ein Unsicherheitsfaktor ist, will Nvidia mit neuen Produkten Umsatz und Marktanteile steigern. Konkrete Ankündigungen dazu gab es nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Bigfoo29 16. Aug 2010

Danke. Wobei ich ja eigentlich damit gerechnet habe, dass man auch sein Gehirn benutzen...

Der Erklärbär 16. Aug 2010

Nein ... darum ging es niemals - hast du dir ausgedacht.

Hotohori 13. Aug 2010

Der war gut. ;) Kann ja ATI nichts dafür, wenn die Entwickler sich NVidia als Partner...

ausredendetektor 13. Aug 2010

ja, wenn man eine directx10 karte sein eigen nennt, lohnt es sich nicht, aber es gab/gibt...

JTR 13. Aug 2010

Warum soll man in einem Business Laptop ein stromfressenden GPU einbauen?


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /