Abo
  • IT-Karriere:

Internet Explorer 9

IE9-Beta erscheint am 15. September 2010

Microsoft hat begonnen, Einladungen für eine Veranstaltung namens "Beauty of the Web" (Die Schönheit des Web) zu versenden, auf der eine erste Beta des Internet Explorer 9 veröffentlicht werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Internet Explorer 9: IE9-Beta erscheint am 15. September 2010

Am 15. September 2010 will Microsoft unter dem Titel "Beauty of the Web" in San Francisco die erste Betaversion des Internet Explorer 9 vorstellen. Zwar hat Microsoft bereits vier Entwicklerversionen der Browserengine veröffentlicht, doch erst mit der Beta wird es eine Vorschau auf den kompletten Browser geben.

Stellenmarkt
  1. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  2. BWI GmbH, Bonn

Mit dem Internet Explorer 9 will Microsoft wieder Anschluss an die Konkurrenz gewinnen und beschwört die Einhaltung von Webstandards. Der Browser wartet mit einer neuen, sehr viel schnelleren Javascript-Engine als sein Vorgänger auf, womit er auf Augenhöhe mit der einst davongeeilten Konkurrenz ist.

  • Psychedelic Browsing zeigt, wie HTML5 Canvas von Hardwarebeschleunigung profitiert.
  • IE-Beatz-Demo läuft im IE9 PP4 schneller als in Chrome 6.
  • Demo Hamster Dance läuft im IE9 PP4 schneller als in Chrome 6.
  • Native Integration der Javascript-Engine Chakra
  • Von Microsoft veröffentlichte Ergebnisse des nicht mehr aktuellen Webkit-Benchmarks Sunspider 0.9.1
  • 2.138 Einzeltests sollen belegen, dass der IE9 in Sachen Standardunterstützung die Nase vorn hat.
  • IE9 PP4 erreicht 95 Punkte im Acid3-Test.
IE9 PP4 erreicht 95 Punkte im Acid3-Test.

Darüber hinaus setzt Microsoft auf Unterstützung von HTML5 und CSS3 sowie umfangreiche Hardwarebeschleunigung. Damit soll sich der IE9 dann auch von anderen Browsern abgrenzen. So werden das Rendern von Webseiten, die Darstellung von Videos, aber auch Grafik via Canvas und SVG mit der GPU beschleunigt.

Seit Veröffentlichung der ersten Entwicklerversion zu Microsofts Webkonferenz MIX wurden die Vorabversionen des Internet Explorer 9 insgesamt 2,5 Millionen Mal heruntergeladen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. 159,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)

niklas 05. Sep 2010

Auf meinem Laptop ist Firefox 4 Beta 4-6 schneller. Hierzu muss man aber auch die...

Himmerlarschund... 13. Aug 2010

Das mit der Verbannung des IE 6 sehe ich komplett anders. Fall A: Der Benutzer hat ein...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /