Abo
  • Services:

deviantArt Muro

Zeichenwerkzeug auf Basis von HTML5

Die Kunstwebsite deviantArt hat mit Muro eine Webzeichenanwendung vorgestellt, die vollständig auf HTML5 basiert. Neben Ebenen bietet Muro mehrere Zeichenwerkzeuge und Filter.

Artikel veröffentlicht am ,
deviantArt Muro: Zeichenwerkzeug auf Basis von HTML5

Muro läuft auf allen modernen Browsern, die HTML5 können, und damit unter anderem auch auf dem iPad. Zahlreiche Pinsel sind frei verfügbar, einige sollen jedoch Geld kosten. Neben einem einfachen Modus, der zum Beispiel keine Ebenen zeigt, gibt es mit dem Pro-Modus auch weitergehende Zeichenoptionen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Zahlreiche Filter sind ebenfalls vorhanden und können aus einem Dropdown-Menü ausgewählt werden. Da es keine Vorschau gibt, ist ihr Einsatz etwas kompliziert, zumal es keine Regler gibt, die Abstufungen erlauben. Eine Undo-Funktion erlaubt die Korrektur von unerwünschten Eingaben.

  • deviantArt Muro mit Layern
  • deviantArt Muro - Filtermenü
deviantArt Muro mit Layern

Muro kann auch mit den Zeichentablets von Wacom zusammenarbeiten. Dazu muss ein Plugin von Wacom installiert werden, das für den Internet Explorer sowie die Windows-Versionen von Firefox, Chrome und Safari kostenlos zum Download angeboten wird. Auch für Mac OS X steht eine Version bereit.

Die mit Muro erzeugten Grafiken können direkt in die deviantArt-Galerie heraufgeladen werden. Außerdem ist eine PNG-Exportfunktion vorhanden, die allerdings keinerlei Optionen in puncto Auflösung bietet. Leider ist derzeit keine Exportfunktion für andere Formate vorhanden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 23,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-58%) 23,99€

Wilbert Z. 14. Aug 2010

ymmd

IhrWisstSchonWer 14. Aug 2010

Dann lies doch mal den zweiten Abschnitt von deinem verlinkten Text. Da steht doch...

kruemmelnerd 13. Aug 2010

ööh ich hab kein Plan ob das HTML5 ist oder nicht muss ich gestehen. Hab jetzt einfach...

betamensch 13. Aug 2010

Rischtisch! Außerdem werden kostenlos angebotene Online-Lösungen in Funktionsumfang und...

ofg 13. Aug 2010

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, diese HTML5-Anwendungen für meinen eigenen Server...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /