Abo
  • Services:

Ordro

Camcorder mit Projektor

Der Elektronikhersteller Ordro hat mit dem HDV-D350S einen Camcorder vorgestellt, der das gespeicherte Videomaterial über einen eingebauten Pico-Projektor auch gleich wieder an die Wand projizieren kann. An die Auflösung des Camcorders kommt der Projektor jedoch nicht ganz heran.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Ordro HDV-D350S kann mit seinem 1/2,5 Zoll großen CMOS-Sensor H.264-Videos mit einer Auflösung von maximal 1.440 x 1.080p Pixeln oder wahlweise mit 1.280 x 720p mit 60 beziehungsweise 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Als Speichermedium dienen SD-(HC-)Karten. Darüber hinaus lassen sich auch Standbilder mit 12 Megapixeln als JPEGs sichern.

  • Ordro HDV D350S
  • Ordro HDV D350S
Ordro HDV D350S
Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, verschiedene Standorte
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth bei Erlangen, Stuttgart

Das Gerät verfügt über ein 10fach-Zoomobjektiv und einen 3 Zoll (7,62 cm) großen Klappbildschirm mit Touchscreenfunktion, über den die Aufnahme kontrolliert und die Kamera gesteuert wird.

Der Ordro HDV-D350S misst 80,1 x 73,2 x 132,8 mm und wiegt ohne seinen Lithium-Ionen-Akku rund 230 Gramm. Der Pico-Projektor mit DLP-Technik von Texas Instruments sitzt oben auf dem Gehäuse. Für den Transport oder beim Filmen kann er abgenommen werden. Seine Auflösung liegt mit 854 x 480 Pixeln allerdings deutlich unter der des Camcorder-Sensors. Die Helligkeit von nur 15 Lumen erfordert einen vollständig abgedunkelten Raum. Das Projektionsbild erreicht eine maximale Diagonale von 152 cm.

Der Ordro HDV-D350S kostet rund 550 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 33,99€
  4. 31,99€

RoKa 13. Aug 2010

Na dann verzichte halt darauf, mit Brad ein Blinddate zu verabreden!


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /