• IT-Karriere:
  • Services:

Handymarkt

HTC springt in Topliste der Handyhersteller

Nachdem die Marktforscher von IDC Anfang August 2010 bereits Verkaufszahlen für den weltweiten Handymarkt im zweiten Quartal 2010 vorgelegt hatten, folgt nun Gartner, das eine Top-10-Liste führt. In dieser ist nun auch der Smartphone-Hersteller HTC auf dem achten Platz vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC-Logo
HTC-Logo

Die ersten fünf Plätze auf dem weltweiten Handymarkt sind im zweiten Quartal 2010 bei den Marktforschern von IDC und Gartner identisch. Bei den Verkaufszahlen und den Marktanteilen gibt es nur minimale Abweichungen. So verweilt Nokia weiterhin auf der Spitzenposition, muss aber Einbußen beim Marktanteil hinnehmen. Auf Rang zwei folgt Samsung und wird Nokia immer gefährlicher.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Platz drei belegt weiterhin LG, während sich Research In Motion (RIM) und Sony Ericsson um den vierten Platz balgen. Beide Hersteller haben im zweiten Quartal 2010 in etwa gleich viele Geräte verkauft und erringen damit einen identischen Marktanteil von 3,5 Prozent, bei Gartner sind es 3,4 Prozent. Da RIM etwas mehr Geräte absetzen konnte, ist der Blackberry-Hersteller knapp vor Sony Ericsson auf dem vierten Platz.

Auf dem sechsten Platz hinter Sony Ericsson folgt Motorola, das mit 9,11 Millionen verkauften Mobiltelefonen einen Marktanteil von 2,8 Prozent erreicht. Ganz dicht dahinter folgt Apple mit einem Marktanteil von 2,7 Prozent auf dem siebten Rang. 8,74 Millionen iPhones hat Apple im zweiten Quartal 2010 auf dem Weltmarkt abgesetzt.

Auf Platz acht hat sich HTC niedergelassen. Mit 5,91 Millionen verkauften Geräten erzielte der Smartphone-Hersteller einen Marktanteil von 1,8 Prozent. Dahinter folgen die beiden asiatischen Hersteller ZTE mit 1,7 Prozent Marktanteil sowie G-Five mit 1,6 Prozent Marktanteil.

Während IDC im zweiten Quartal 2010 insgesamt 317,5 Millionen verkaufte Mobiltelefone zählte, kommt Gartner auf 325,6 Millionen abgesetzte Handys.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

Blubbb 13. Aug 2010

Ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. "HTC hätte besser daran getan das...

Anonymer Nutzer 13. Aug 2010

Und ist auch dort immer noch Marktführer ... Mit MeeGo kommt die Vorbereitung auf die...

Gehirnwähler 13. Aug 2010

Jepp. Wobei ich SAMOLED auch in anderen Geräten gerne sehen würde, eben bspw. HTC :)


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen
  2. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  3. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Die neue Preview des Windows Admin Center ist da
  2. Coronavirus Microsoft will dieses Jahr alle Events digital abhalten
  3. Microsoft Office 365 wird umbenannt

Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

    •  /