Abo
  • Services:

Handymarkt

HTC springt in Topliste der Handyhersteller

Nachdem die Marktforscher von IDC Anfang August 2010 bereits Verkaufszahlen für den weltweiten Handymarkt im zweiten Quartal 2010 vorgelegt hatten, folgt nun Gartner, das eine Top-10-Liste führt. In dieser ist nun auch der Smartphone-Hersteller HTC auf dem achten Platz vertreten.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC-Logo
HTC-Logo

Die ersten fünf Plätze auf dem weltweiten Handymarkt sind im zweiten Quartal 2010 bei den Marktforschern von IDC und Gartner identisch. Bei den Verkaufszahlen und den Marktanteilen gibt es nur minimale Abweichungen. So verweilt Nokia weiterhin auf der Spitzenposition, muss aber Einbußen beim Marktanteil hinnehmen. Auf Rang zwei folgt Samsung und wird Nokia immer gefährlicher.

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Clariant SE, Frankfurt, Sulzbach

Platz drei belegt weiterhin LG, während sich Research In Motion (RIM) und Sony Ericsson um den vierten Platz balgen. Beide Hersteller haben im zweiten Quartal 2010 in etwa gleich viele Geräte verkauft und erringen damit einen identischen Marktanteil von 3,5 Prozent, bei Gartner sind es 3,4 Prozent. Da RIM etwas mehr Geräte absetzen konnte, ist der Blackberry-Hersteller knapp vor Sony Ericsson auf dem vierten Platz.

Auf dem sechsten Platz hinter Sony Ericsson folgt Motorola, das mit 9,11 Millionen verkauften Mobiltelefonen einen Marktanteil von 2,8 Prozent erreicht. Ganz dicht dahinter folgt Apple mit einem Marktanteil von 2,7 Prozent auf dem siebten Rang. 8,74 Millionen iPhones hat Apple im zweiten Quartal 2010 auf dem Weltmarkt abgesetzt.

Auf Platz acht hat sich HTC niedergelassen. Mit 5,91 Millionen verkauften Geräten erzielte der Smartphone-Hersteller einen Marktanteil von 1,8 Prozent. Dahinter folgen die beiden asiatischen Hersteller ZTE mit 1,7 Prozent Marktanteil sowie G-Five mit 1,6 Prozent Marktanteil.

Während IDC im zweiten Quartal 2010 insgesamt 317,5 Millionen verkaufte Mobiltelefone zählte, kommt Gartner auf 325,6 Millionen abgesetzte Handys.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-78%) 4,44€

Blubbb 13. Aug 2010

Ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. "HTC hätte besser daran getan das...

Anonymer Nutzer 13. Aug 2010

Und ist auch dort immer noch Marktführer ... Mit MeeGo kommt die Vorbereitung auf die...

Gehirnwähler 13. Aug 2010

Jepp. Wobei ich SAMOLED auch in anderen Geräten gerne sehen würde, eben bspw. HTC :)


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /