Abo
  • Services:

Urheberrechtsklage

Viacom legt Widerspruch gegen Youtube-Urteil ein

Viacom hat gegen das Urteil im Prozess gegen Youtube Widerspruch eingelegt. Der Medienkonzern hatte im Juni eine Milliardenklage wegen Urheberrechtsverletzung gegen Googles Videoplattform verloren. Jetzt startet er einen zweiten Anlauf.

Artikel veröffentlicht am ,

Erwartungsgemäß hat der Medienkonzern Viacom Berufung gegen das Urteil im Urheberrechtsverfahren gegen das Videoportal Youtube eingelegt. Eine Begründung hat Viacom in dem Schreiben an das Gericht nicht angegeben.

Massenhafte Urheberrechtsverletzungen

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

Im Juni hatte Viacom einen Prozess gegen Googles Videoplattform Youtube vor einem New Yorker Bezirksgericht verloren. Der Medienkonzern, zu dem unter anderem der Musiksender MTV und das Filmunternehmen Paramount gehören, hatte Youtube wegen massenhafter Urheberrechtsverletzungen verklagt.

Google habe zugelassen, dass Nutzer auf dem Videoportal unerlaubt über 160.000 Videos von Sendungen von Viacom-Unternehmen veröffentlicht hätten, die über 1,5 Millionen Mal abgerufen worden seien, begründete Viacom die Klage. Dafür verlangte das Unternehmen Schadensersatz in Höhe von einer Milliarde US-Dollar.

Google hält sich an DMCA

Das Gericht wies die Klage jedoch ab. Seiner Ansicht nach ist Googles Praxis ausreichend, urheberrechtlich geschütztes Material, das unerlaubt auf das Portal eingestellt wird, zu löschen, sobald das Unternehmen davon erfährt. Nach dem Digital Millennium Copyright Act (DMCA) könne ein Betreiber nicht dafür haftbar gemacht werden, dass er wisse, dass Nutzer unrechtmäßig Inhalte auf seine Seite einstellten, erklärte das Gericht.

Der Prozess hatte gut drei Jahre gedauert und war gegen Ende zu einer regelrechten Schlammschlacht ausgeartet. Nach dem Einspruch Viacoms ist ein Ende der Auseinandersetzung nicht in Sicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

morecomp 12. Aug 2010

Das sie dadurch nicht nur profitieren finde ich auch lustig. Wer dumme Gesetze...

Scheinheilig 12. Aug 2010

Die arbeiten mit allen dreckigen Tricks: http://www.pcworld.com/businesscenter/article...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /