• IT-Karriere:
  • Services:

Marktzahlen

Mehr Android-Smartphones als iPhones verkauft

Im zweiten Quartal 2010 wurden auf dem Weltmarkt mehr Smartphones mit Android als iPhones verkauft. Damit steigt die Bedeutung von Googles mobiler Betriebssystemplattform auf dem Markt. Marktführer bei Smartphone-Betriebssystemen ist weiterhin Symbian, gefolgt von RIMs Blackberry-Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Logo
Android-Logo

25,39 Millionen Smartphones mit Nokias Symbian-Plattform wurden im zweiten Quartal 2010 auf dem Weltmarkt verkauft, berichten die Marktforscher von Gartner. Damit bleibt die Plattform mit einem Marktanteil von 41,2 Prozent weiterhin Marktführer bei den Smartphone-Plattformen. Allerdings schrumpft der Marktanteil, noch vor einem Jahr liefen über 50 Prozent aller verkauften Smartphones mit Symbian.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart

Den zweiten Platz hält unverändert Research In Motion (RIM) mit der Blackberry-Plattform. 11,23 Millionen Blackberry-Smartphones sorgten für einen Marktanteil von 18,2 Prozent. Damit ging der Marktanteil der Blackberry-Plattform nur leicht zurück, er lag vor einem Jahr bei 19 Prozent.

Android verdrängt iPhone vom dritten Platz

Erheblich zulegen beim Marktanteil konnte Googles Android, das noch vor einem Jahr lediglich auf einen Marktanteil von 1,8 Prozent kam. Im zweiten Quartal 2010 lag der Marktanteil dann bei 17,2 Prozent, indem 10,61 Millionen Android-Smartphones verkauft wurden. Damit verdrängte Android iOS vom dritten Platz.

Im zweiten Quartal 2010 muss sich iOS mit dem vierten Platz auf dem Markt für Smartphone-Betriebssysteme begnügen. Mit 8,74 Millionen verkauften iPhones reicht es für einen Marktanteil von 14,2 Prozent. Damit legte iOS im Marktanteil zwar zu, hatte aber gegen die vielen Hersteller von Android-Geräten keine Chance. Vor einem Jahr lag der Marktanteil verkaufter iPhones bei 13 Prozent.

iPhone 4 verhagelt Apple die Verkaufszahlen

Apple dürfte in diesem Quartal darunter zu leiden haben, dass das iPhone 4 erst zum Ende des zweiten Quartals 2010 auf den Markt kam und dann nach dem Marktstart bald ausverkauft war. Apple kommt mit der Fertigung der Geräte nicht hinterher und auch aktuell müssen Interessenten in Deutschland noch immer neun Wochen auf das iPhone 4 warten. Die Markteinführung für das iPhone 4 in Weiß wurde aufgrund von Fertigungsproblemen auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben.

Smartphones mit Windows Mobile verkaufen sich immer schlechter. Noch vor einem Jahr lag der Marktanteil von Windows Mobile bei 9,3 Prozent, der nun auf 5 Prozent eingesackt ist. Weltweit wurden noch 3,1 Millionen Smartphones mit Windows Mobile verkauft.

Im gesamten Smartphone-Markt wurden im zweiten Quartal 2010 insgesamt 61,65 Millionen Geräte verkauft. Vor einem Jahr waren es noch 40,97 Millionen Smartphones, die über die Ladentheke gingen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

hjfghfp 13. Aug 2010

Let's go.

Ökologe 12. Aug 2010

Na klar, die Android-User programmieren sich alles schnell mal selber, deswegen...

Jamsven 12. Aug 2010

Anscheinend hast du keine Ahnung: Es gibt technisch unbegabte Leute, die sich an einer...

bla 12. Aug 2010

eben

Forkbombe 12. Aug 2010

Haha, Wave...war das nicht der Plastik Klumpen mit dem eigenen Fail OS, bei dem sogar...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /