Abo
  • Services:

HTML5 Boilerplate

Blaupause für moderne Webseiten

Eine Blaupause für moderne Webseiten, so in etwa lässt sich HTML5 Boilerplate beschreiben. Hinter dem Projekt stecken der bei Google angestellte Webentwickler Paul Irish und die Webdesignerin Divya Manian.

Artikel veröffentlicht am ,
HTML5 Boilerplate: Blaupause für moderne Webseiten

Rund zweieinhalb Jahre haben Irish und Manian an HTML5 Boilerplate gearbeitet. Dabei herausgekommen ist ein grundlegendes Template zur Entwicklung von modernen Webseiten in HTML5.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Gedacht ist HTML5 Boilerplate als Startpunkt für neue Webseiten, bestehend aus HTML und CSS sowie einer Ordnerstruktur, die sich als brauchbar erwiesen hat. Dabei griffen Irish und Manian auf viele bewährte Praktiken zurück, die sie von anderen Entwicklern übernommen haben. Das beginnt bei Einstellungen für Apache, um die Kompression von Webseiten zu aktivieren und optimale Cache-Einstellungen vorzunehmen, geht weiter mit bewährten Standardeinstellungen und CSS-Gerüsten für die Anzeige auf mobilen Endgeräten und endet bei einer vollständigen Testsuite.

Ein Framework ist HTML5 Boilerplate nicht und soll es auch nicht sein. Und auch fertig ist das Template nicht, denn Irish und Manian hoffen, dass andere Webentwickler ihre Erfahrungen in des Projekt einfließen lassen. Einige Verbesserungen wurden anhand des ersten Feedbacks bereits integriert.

HTML5 Boilerplate 0.9 steht unter html5boilerplate.com zum Download bereit, der aktuelle Code findet sich bei Github.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€

christian2 24. Sep 2010

html ist keine programmiersprache sondern eine seitenbeschreibungssprache

Flash der rote... 13. Aug 2010

Und wozu sollte man eine Engine zum Rendern von Text erneut umsetzen, wenn man sie...

uSedUser 13. Aug 2010

Hmmmmmmmmmmmmmmmmm leeecker!

C. Stubbe 13. Aug 2010

Liegt am fixierten Hintergrund. Da kann das scrollen wohl nicht über die Grafikkarte...

Realistiker 12. Aug 2010

Der Grund, warum WYSIWYG-Editoren nichts taugen ist der SGML-typische Wildwuchs von HTML...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /