Chrome-6-Beta

Googles Browser wird schneller und bekommt neue Funktionen

Google hat eine erste Betaversion seines Browsers Chrome 6 veröffentlicht. Diese wartet mit neuen Funktionen auf und ist wie üblich ein Stück schneller als der Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Chrome-6-Beta: Googles Browser wird schneller und bekommt neue Funktionen

Chromes Javascript-Enigne V8 soll in der aktuellen Beta von Chrome 6 nochmals rund 15 Prozent schneller sein, sowohl in Googles Benchmark V8 als auch im Sunspider-Benchmark des Webkit-Teams. Die DOM-Core-Tests von Mozillas Benchmarksuite Dromaeo soll die Beta von Chrome 6 sogar 64 Prozent schneller absolvieren.

Stellenmarkt
  1. Junior Program Manager Change Academy (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. Solution Architect (m/w/d) medizinische Dokumentation
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

Darüber hinaus enthält Chrome 6 neue Funktionen. Dazu zählt das von anderen Browsern seit längerem bekannte "Autofill", also das automatische Ausfüllen von Webformularen mit persönlichen Daten wie Name und Adresse. Chrome speichert dabei mehrere Adressen ab und bietet diese zur Auswahl in einer Drop-Down-Box an. Auch Daten von Kreditkarten kann Chrome speichern, setzt dazu aber eine explizite Zustimmung vom Nutzer voraus. Die so im Browser gespeicherten Daten können jederzeit eingesehen und geändert werden.

Auch Chromes Synchronisierungsfunktion wurde erweitert: Neben Bookmarks, Einstellungen und Themes können nun auch die verwendeten Chrome-Erweiterungen und die im Rahmen von Autofill gespeicherten Daten über mehrere Browserinstallationen abgeglichen werden. Davon ausgenommen sind die Kreditkartendaten, diese überträgt Chrome nicht.

Auch das Userinterface des Browsers wurde leicht optimiert. Sämtliche Optionen wurden in einem Menü zusammengeführt, die obere Werkzeugleiste kompakter gestaltet und die sogenannte Omnibox, in die URLs und Suchanfragen eingegeben werden, rückt stärker in den Mittelpunkt.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Betaversion von Chrome 6 steht ab sofort über den Chrome-Beta-Channel zum Download bereit.

Mit Chrome 6 leitet Google zudem den Umstieg auf einen Releasezyklus ein, denn die Abstände zwischen neuen Chrome-Versionen sollen weiter verkürzt werden und etwa alle sechs Wochen eine neue stabile Version des Browsers erscheinen. So sind für 2010 neben Chrome 6.0 auch noch die Versionen 7.0, 8.0 und 9.0 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Roman H. 06. Sep 2010

Ich habe auch 4GB benutze aber eine Archlinux auf 32Bit, ich hatte bisher niemals mehr...

Peterle2 13. Aug 2010

Soo ernsthaft kann die Frage ja wohl nicht gewesen sein was?

ja genau der 12. Aug 2010

Bitte, wann werden die Bookmarks an einem handlicheren Ort als unter Docs gespeichert...

benji83 12. Aug 2010

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wenn genug Konsumvieh (sprich die Leute die...

borstel 12. Aug 2010

Chrome hat jetzt zumindest mit der aktuellen Version auf den IE6 aufgeschlossen. ;-) Ab...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  2. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /