Abo
  • Services:
Anzeige
Mobile Endgeräte: Entwickelt Amazon neue Hardware?

Mobile Endgeräte

Entwickelt Amazon neue Hardware?

Amazon hat kürzlich einen neuen Kindle vorgestellt. Allerdings scheint sich das Unternehmen nicht nur mit E-Book-Readern zu beschäftigen: Dem Bericht einer US-Tageszeitung zufolge arbeitet der Onlinehändler hinter verschlossenen Türen noch an weiteren Endgeräten.

Onlinehändler Amazon scheint neben dem E-Book-Reader Kindle weitere Geräte entwickeln zu wollen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf Informanten, die mit den Plänen des Unternehmens vertraut sind.

Anzeige

Lab126 in Kalifornien

Tatsächlich hat Amazons Entwicklungsabteilung, das im kalifornischen Cupertino ansässige Lab126, verschiedene Stellen ausgeschrieben, die mit der Entwicklung neuer Hardware in Zusammenhang stehen könnten. Dazu gehört beispielsweise die Position eines Hardwareentwicklers, eines Spezialisten für drahtlose Datenübertragung oder eines Experten für Beschaffung.

Mitarbeiter mit diesen Qualifikationen könnten zwar auch an E-Book-Readern arbeiten, allerdings will die Zeitung aus verschiedenen Quellen erfahren haben, dass im Lab126 auch noch an anderen Geräten gearbeitet werde. Es sei von Anfang an der Plan von Amazon-Chef Jeff Bezos gewesen, dort verschiedene Geräte zu entwickeln, zum Beispiel tragbare Musikabspielgeräte. Selbst ein eigenes Mobiltelefon als Konkurrent zu Apples iPhone sei im Gespräch gewesen.

Mittel zum Zweck

Ein Informant sagte der New York Times, neue Geräte entwickeln, das sei für Amazon Mittel zum Zweck: Die Geräte würden so beschaffen sein, dass Nutzer darüber einfach Amazon-Produkte wie E-Books, digitale Musik oder Filme kaufen könnten.

Stellenanzeigen können ein guter Hinweise darauf sein, was ein Unternehmen vorhat: Anfang des Jahres suchte das Lab126 unter anderem Softwareentwickler aus dem Bereich drahtlose Datenübertragung mit WLAN-Kenntnissen. Der neue Kindle, den Amazon kürzlich angekündigt hat, ist der erste WLAN-fähige Kindle.

Andererseits hat Amazon Anfang des Jahres das US-Unternehmen Touchco gekauft, das einen günstigen, multitouchfähigen Bildschirm auf der Basis von leitenden Polymeren entwickelt hat. Diese Technik ist jedoch im neuen Kindle nicht integriert.


eye home zur Startseite
mel 12. Aug 2010

Er meint den Amazon Mp3-Store - da ist bei Android 2.2 eine App mit dabei. Dann gibts...

Steve aus... 11. Aug 2010

Entwickeln die auch neue Hardware? Ev. weiss ja iGolem etwas über die intimsten...


ubbu.de / 12. Aug 2010

Links des Tages 12-08-10



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Vodafone, Düsseldorf
  3. PSD Bank Karlsruhe-Neustadt eG, Karlsruhe
  4. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 für 19,99€ oder Deluxe Edition für 35,99€)
  2. mit bis zu 25% auf ausgewählte Produkte
  3. 219,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 249€ und Boxed 247€)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Sony hatte ihre Konsolen Evolution bereit s

    awgher | 19:16

  2. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    JasperSchwingha... | 19:01

  3. Re: "Normalerweise" kaufe ich mir Spiele, die ich...

    Topf | 18:59

  4. Re: Lohnen sich die neuen Trassen ?

    wire-less | 18:48

  5. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    sneaker | 18:46


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel