Abo
  • IT-Karriere:

Lightspark 0.4.3

Freie Flash-Version spielt auch H.263-Videos

Die neue Version 0.4.3 der freien Flash-Implementierung Lightspark spielt auch Videos ab, die in H.263 und mit MP3-Sound codiert sind. Bislang wurden nur H.264-Videos unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Lightspark 0.4.3: Freie Flash-Version spielt auch H.263-Videos

Lightspark 0.4.3 unterstützt Liquid-Layouts, rendert schneller, benötigt weniger Speicher und kann H.263/MP3-Videos abspielen, wobei auf FFmpeg zurückgegriffen wird. Bei älteren Flash-Videos greift Lightspark auf die ebenfalls freie Flash-Implementierung Gnash zurück. Ganz allgemein soll die Wiedergabe von Video- und Audioinhalten in der neuen Lightspark-Version flüssiger sein.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. medavis GmbH, Karlsruhe

Lightspark-Entwickler Alessandro Pignotti setzt bei seiner freien Flash-Implementierung auf die von Adobe veröffentlichte Spezifikation des Dateiformats SWF und verzichtete komplett auf Reverse-Engineering. Seine Implementierung soll effizient sein, sowohl auf aktueller als auch auf zukünftiger Hardware. So nutzt Lightspark OpenGL zum schnellen Rendern von Geometrie- und Videoframes. Effekte sollen sich später mit Hilfe von Shadern realisieren lassen, werden aber derzeit noch nicht unterstützt.

Darüber hinaus soll Lightspark eine fast vollständige Unterstützung für Actionscript 3.0 bieten, der mit Flash 9 eingeführten Version von Adobes Scriptsprache, die auch in den aktuellen Flash-Versionen verwendet wird. Dabei verfügt Lightspark sowohl über einen Interpreter als auch über eine JIT-Engine auf Basis von LLVM, schreibt Pignotti. Ältere Actionscript-Varianten unterstützt Lightspark nicht und greift dafür auf Gnash zurück.

Im ersten Schritt hat sich Pignotti darauf konzentriert, Youtube-Videos mit Lightspark wiederzugeben. Im nächsten Schritt sollen auch andere Videowebsites unterstützt werden, Youtube hatte aber die höchste Priorität. Er hofft dabei auch auf Unterstützung von anderen, denen er eine Einführung in die Lightspark-Entwicklung per IRC anbietet.

Lightspark 0.4.3 kann über Launchpad heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 8,99€

hsfdiudfk 12. Aug 2010

und man kann nicht freundlich sagen:"wenn du kurz googelst,findest du die lösung"?! aber...


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /