Abo
  • Services:

World of Warcraft

Der Lich King kommt nach China

Nach monatelangen Verhandlungen mit chinesischen Behörden hat Blizzard es geschafft: Die Erweiterung Wrath of the Lich King für World of Warcraft darf auch in der Volksrepublik erscheinen. Im Rest der Welt ist das Addon bereits seit Ende 2008 verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft: Der Lich King kommt nach China

Chinesische Behörden gelten nicht als Fans von World of Warcraft - entsprechend schwer tun sich Blizzard und der lokale Betreiber Netease vor Ort. Jetzt ist es immerhin gelungen, für die hierzulande Ende 2008 veröffentlichte Erweiterung Wrath of the Lich King eine Freigabe zu erhalten, berichtet das Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. Forever Digital GmbH, Hamburg
  2. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen

China ist einer der wichtigsten Märkte für World of Warcraft: Rund vier der weltweit 11,5 Millionen Spieler leben dort. Blizzard und Netease tun sich jedoch schon länger schwer, den Vorgaben etwa der General Administration of Press and Publication gerecht zu werden. Dabei geht es vordergründig meist um Jugendschutz - hinter vorgehaltener Hand ist aber auch zu hören, dass die chinesische Regierung versucht, eigene Onlinerollenspiele vor der ausländischen - beim Kunden erfolgreichen - Konkurrenz zu schützen.

Bei chinesischen Internetnutzern hatte Anfang 2010 ein Antizensurfilm für Aufsehen gesorgt, der im Universum von World of Warcraft spielt und sowohl gegen die Spielbeschränkungen als auch gegen die allgemeine Bevormundung der Bürger durch den Staat protestiert.

Netease arbeitet derzeit an den technischen Vorbereitungen für Wrath of the Lich King, das in China als Download vertrieben wird. Mitte August 2010 soll das Addon verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 16,99€
  3. (-80%) 3,99€

Ano-Nym 13. Aug 2010

Wenn du nichts von der Welt wissen willst, schnapp dir deine Lokalzeitung und melde dein...

THDDrachen_ 12. Aug 2010

Danke! Volle Zustimmung.

Echt mal 11. Aug 2010

Naja, erklärte Witze verlieren fast jeden Charme. if(pBrot) { KaufeBrote(4); if...

So viele... 11. Aug 2010

"Rund vier der weltweit 11,5 Millionen Spieler leben dort" - und diese vier Spieler sind...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /