Go West

Deutsche Games Academy expandiert nach Kanada

Spieleprofis aus Übersee sind deutschen Entwicklern haushoch überlegen - so das Klischee. Jetzt geht die Games Academy aus Berlin in die Gegenoffensive und kündigt ihren ersten Ableger auf dem nordamerikanischen Kontinent an.

Artikel veröffentlicht am ,
Go West: Deutsche Games Academy expandiert nach Kanada

Die ursprünglich aus Berlin stammende Games Academy expandiert international durch die Eröffnung einer Niederlassung in Kanada. Interessenten sollen dort Spielprogrammierung und -entwicklung nach dem gleichen Konzept wie in Deutschland studieren können. Das Kursangebot in Vancouver, British Columbia, wird mit der Ausbildung zum Game Designer im Jahr 2011 beginnen. Weitere Kurse befinden sich nach Angaben der Games Academy in der Planungsphase.

Stellenmarkt
  1. Medical Data Scientist (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, bundesweit
  2. SAP Inhouse Berater (m/w/d)
    RAMPF Production Systems GmbH & Co. KG, Zimmern ob Rottweil
Detailsuche

In der Region Vancouver befinden sich Entwicklerstudios von zahlreichen großen Publishern. Ubisoft, Electronic Arts, Square Enix und weitere Unternehmen lassen dort produzieren, auch aufgrund der großzügigen staatlichen Förderprogramme.

Die Games Academy möchte, ebenso wie an den deutschen Standorten in Berlin und Frankfurt, eng mit den Studios im Umfeld zusammenarbeiten und so die Kapazitäten und Möglichkeiten für alle Beteiligten erweitern. In einem Netzwerk sollen zukünftig über den Atlantik hinweg Know-how und Projekte ausgetauscht sowie gemeinsam an allen Standorten weiterentwickelt werden. Ziel sei eine weitere Qualitätssteigerung und Internationalisierung der Ausbildung an allen Standorten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Lenovo Legion 5 bei Amazon zum Top-Preis erhältlich
     
    Lenovo Legion 5 bei Amazon zum Top-Preis erhältlich

    Derzeit ist das Gaming-Notebook Lenovo Legion 5 um 200 Euro reduziert. Außerdem: der neue Amazon Show 15, Monitore, Smartphones und Fernseher.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Metaverse: Samsung schwächelt beim Thema XR
    Metaverse
    Samsung schwächelt beim Thema XR

    Apple, Google, Meta, Sony, Microsoft - die Liste an Unternehmen, die sich mit Extended Reality beschäftigen, ist lang. Samsung fehlt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X jetzt bestellbar • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /