• IT-Karriere:
  • Services:

Save Google Wave

Nutzer wollen Google Wave retten

Nachdem Google in der letzten Woche das Aus für Google Wave verkündete, hat sich eine Gruppe Wave-Nutzer formiert, die um den Erhalt des Dienstes kämpft.

Artikel veröffentlicht am ,
Save Google Wave: Nutzer wollen Google Wave retten

Google Wave scheitert an der Akzeptanz der Nutzer, denn die lag weit hinter Googles Erwartungen. Allerdings räumte Google durchaus ein, dass es eine kleine Schar loyaler Fans gebe. Und diese haben begonnen, sich zu organisieren, um für den Erhalt des Dienstes zu kämpfen.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. Rodenstock GmbH, München

Unter savegooglewave.com haben Nutzer von Google Wave eine Seite eingerichtet, auf der sie um Mitstreiter werben. "Google Wave ist für uns ein unschätzbares Werkzeug, das wir jeden Tag nutzen, um Projekte zu überwachen und um mit anderen zusammen zu arbeiten (in Echtzeit)", heißt es dort zu Begründung.

Dem haben mittlerweile über 26.000 Nutzer zugestimmt, manche ergänzt durch ihre ganz persönlichen Gründe, warum Wave für sie unverzichtbar ist.

Bleibt also abzuwarten, wie Google auf diese zu erwartende Initiative reagiert. Bislang ist geplant, die Website noch mindestens bis Jahresende weiterzupflegen und parallel Werkzeuge zu entwickeln, damit Nutzer ihre Daten möglichst leicht aus Google Wave herauslösen können. Die Software hinter Wave ist zudem in großen Teilen Open Source, so dass es durchaus möglich scheint, dass die Idee von Google Wave weiterlebt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

wavefüralle 04. Sep 2010

Ich habe die Wave Entwicklung auch mit großen Erwartungen verfolgt, beim Start auch...

Oh-Mann 12. Aug 2010

Welcher Film? Wo bist Du denn auf sowas eingegangen (dass ich davon hätte ablenken...

Trulla456 11. Aug 2010

Hier auch (Vodafone-DNS) http://twitter.com/savegooglewave/status/20717649103 213.73.91...

Der braune Lurch 11. Aug 2010

Nun, Google stampft Projekte nun mal vom einen auf den anderen Tag ein, wenn sie nicht...

nanannananannge... 11. Aug 2010

... wenn man sieht wieviel mühe es kostet leute (aus der nicht computerbranche) zu für...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /