Abo
  • IT-Karriere:

Save Google Wave

Nutzer wollen Google Wave retten

Nachdem Google in der letzten Woche das Aus für Google Wave verkündete, hat sich eine Gruppe Wave-Nutzer formiert, die um den Erhalt des Dienstes kämpft.

Artikel veröffentlicht am ,
Save Google Wave: Nutzer wollen Google Wave retten

Google Wave scheitert an der Akzeptanz der Nutzer, denn die lag weit hinter Googles Erwartungen. Allerdings räumte Google durchaus ein, dass es eine kleine Schar loyaler Fans gebe. Und diese haben begonnen, sich zu organisieren, um für den Erhalt des Dienstes zu kämpfen.

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen

Unter savegooglewave.com haben Nutzer von Google Wave eine Seite eingerichtet, auf der sie um Mitstreiter werben. "Google Wave ist für uns ein unschätzbares Werkzeug, das wir jeden Tag nutzen, um Projekte zu überwachen und um mit anderen zusammen zu arbeiten (in Echtzeit)", heißt es dort zu Begründung.

Dem haben mittlerweile über 26.000 Nutzer zugestimmt, manche ergänzt durch ihre ganz persönlichen Gründe, warum Wave für sie unverzichtbar ist.

Bleibt also abzuwarten, wie Google auf diese zu erwartende Initiative reagiert. Bislang ist geplant, die Website noch mindestens bis Jahresende weiterzupflegen und parallel Werkzeuge zu entwickeln, damit Nutzer ihre Daten möglichst leicht aus Google Wave herauslösen können. Die Software hinter Wave ist zudem in großen Teilen Open Source, so dass es durchaus möglich scheint, dass die Idee von Google Wave weiterlebt.



Anzeige
Hardware-Angebote

wavefüralle 04. Sep 2010

Ich habe die Wave Entwicklung auch mit großen Erwartungen verfolgt, beim Start auch...

Oh-Mann 12. Aug 2010

Welcher Film? Wo bist Du denn auf sowas eingegangen (dass ich davon hätte ablenken...

Trulla456 11. Aug 2010

Hier auch (Vodafone-DNS) http://twitter.com/savegooglewave/status/20717649103 213.73.91...

Der braune Lurch 11. Aug 2010

Nun, Google stampft Projekte nun mal vom einen auf den anderen Tag ein, wenn sie nicht...

nanannananannge... 11. Aug 2010

... wenn man sieht wieviel mühe es kostet leute (aus der nicht computerbranche) zu für...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


      •  /