Abo
  • Services:

Adobe

Patches für Flash Player, Flash Media Server und Coldfusion

Adobe hat Patches für die Produkte Flash Player sowie Flash Media Server veröffentlicht, um darin befindliche Sicherheitslücken zu schließen. Fünf Sicherheitslücken im Flash Player können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Für Coldfusion hat Adobe einen Hotfix veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Adobe: Patches für Flash Player, Flash Media Server und Coldfusion

Im Flash Player 10.1 wurden insgesamt sechs Sicherheitslücken entdeckt. Fünf dieser Sicherheitslöcher können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Opfer müssen dazu nur etwa zum Aufruf einer Flash-Webseite verleitet werden. Das sechste Sicherheitsleck kann für Clickjacking-Attacken missbraucht werden. Hierbei werden Anwender beim Klick auf ein Element ausgetrickst, so dass der Nutzer auf etwas klickt, was er eigentlich nicht öffnen will.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Die vier Sicherheitslücken im Flash Media Server 3.0.5 sowie 3.5.3 sind weniger gefährlich, nur ein Sicherheitsleck kann zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden. Mit Hilfe der übrigen drei Sicherheitslöcher können Denial-of-Service-Attacken durchgeführt werden.

Zudem beseitigt Adobe ein Sicherheitsloch in Coldfusion 8.0, 8.0.1, 9.0 sowie 9.0.1, das zum Ausspähen vertraulicher Informationen missbraucht werden kann.

Der Flash Player 10.1.82.76 steht für Windows, Linux und Mac OS X als Download zur Verfügung und soll die beschriebenen Sicherheitslücken beseitigen. Zudem bringt der aktuelle Flash Player für Mac OS X eine hardwarebeschleunigte Wiedergabe von H.264-Videos. Mit dem Update auf den Flash Media Server 3.0.6 sowie 3.5.4 für Windows und Linux werden die darin befindlichen Sicherheitslücken geschlossen.

Der Hot Fix für Coldfusion 8 und 9 kann über das entsprechende Supportdokument für Windows, Linux und Mac OS X heruntergeladen werden. Das Dokument erklärt auch die Einspielung des Updates.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 5,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  4. 25,49€

Mike4957245 22. Aug 2010

PS Man kann die Version 9 anscheinend problemlos über V10 drüber installieren. Dann...

bloh 11. Aug 2010

Danke dir!

blub 11. Aug 2010

Wann gibt es endlich für PS CS4 und CS5 einen Fix, dass man per Doppelklick Datein aus...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Hackerangriff auf Politiker: Youtuber soll hinter Datenleak stecken
Hackerangriff auf Politiker
Youtuber soll hinter Datenleak stecken

Wer steckt hinter dem Leak persönlicher Daten von Politikern und Promis? Die aufwendige Aufbereitung der Daten lässt eine Nutzung für politische Kampagnen vermuten. Doch ein Youtuber soll dahinter stecken, der lediglich Aufmerksamkeit wollte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  2. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen
  3. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest

Privatsphäre: Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook
Privatsphäre
"Kaum wird die App geöffnet, landen Daten bei Facebook"

Viele Apps schicken ohne Zustimmung Daten an das soziale Netzwerk Facebook. Frederike Kaltheuner von der Organisation Privacy International erklärt, wie Nutzer sich wehren können.
Ein Interview von Hakan Tanriverdi

  1. Facebook 15.000 Moderatoren und ein lückenhaftes Regelwerk
  2. Facebook Netflix und Spotify bekamen Zugriff auf private Nachrichten
  3. Datenschutz Löschen des Tracking-Verlaufs auf Facebook macht Probleme

    •  /