• IT-Karriere:
  • Services:

Tamron

Bildstabilisiertes Zoom mit 70-300 mm und Ultraschallmotor

Tamron hat mit dem SP 70-300mm Di VC USD ein Telezoom vorgestellt, das über einen Ultraschallmotor scharf gestellt wird. Bewegliche Linsenelemente sollen für die Bildstabilisierung sorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Ultraschallantrieb soll die Scharfstellung leiser und schneller möglich sein als über den Stangenantrieb. Es ist Tamrons erstes Objektiv mit dieser Antriebsform. Das Modell ist für Vollformatkameras ausgelegt, kann aber auch an APS-C-Kameras betrieben werden.

  • Tamron SP 70-300mm Di VC USD
Tamron SP 70-300mm Di VC USD
Stellenmarkt
  1. RheinEnergie AG, Köln
  2. DB Netz AG, Frankfurt (Main)

Die größte Blendenöffnung liegt bei F4 im unteren und bei F5,6 im oberen Telebereich. Das Objektiv besteht aus 17 Elementen in zwölf Gruppen. Darunter ist ein Extra-Low-Dispersion-Linsenelement mit einem besonders niedrigen Zerstreuungsindex. Dadurch sollen chromatische Aberrationen minimiert werden.

Das SP 70-300mm Di VC USD kann manuell fokussiert werden, ohne dass eine AF-/MF-Umschaltung am Objektiv erforderlich ist. Auch im Autofokusmodus kann per Hand korrigierend eingegriffen werden.

Die Bildwinkel liegen diagonal je nach Zoomstellung zwischen 34 und 8 Grad. Die kleinste Einstellentfernung liegt bei 1,5 Metern, der größte Abbildungsmaßstab bei 1:4. Mit einem Filterdurchmesser von 62 mm und einer Gesamtlänge von 142,7 mm (Durchmesser 81,5 mm) ist die Optik recht kompakt geraten. Das Gewicht liegt allerdings bei 765 Gramm. Durch eine Innenfokussierung ändert sich die Baulänge beim Scharfstellen nicht, außerdem ist der Tubus fixiert und dreht nicht mit.

Tamron bringt das Objektiv zunächst mit Nikon-Objektivanschluss auf den Markt. Seine Entwicklung wurde bereits im März 2010 bekanntgegeben, doch erst Mitte August soll es erhältlich sein. Offiziell nannte Tamron noch keinen Preis, bei einem Onlinehändler wird es, obwohl noch nicht lieferbar, für rund 500 Euro gelistet.

Modelle für Canon und Sony sollen folgen, wobei die Sony-Variante keinen Bildstabilisator besitzt. Die Sony-Geräte sind dafür mit einem beweglich aufgehängten Sensor ausgerüstet, der durch Ausgleichsbewegungen Verwacklern vorbeugen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)

gisu 29. Dez 2010

Erinnert mich an eine Freundin, kauft sich eine Spiegelreflex mit einem 300'er Zoom, weil...

ben7 18. Aug 2010

ist schon richtig. eine linse macht noch keinen apochromaten, aber 17 linsen anderer...

zwei finger 11. Aug 2010

schwachfug! ich habe seit einigen jahren zwei tamrons auf ner 350d und bin sehr...

LiLaLaunebär 11. Aug 2010

Das mit dem nicht richtigen US Motor stimmt, dass die Abbildungsleitung nicht der Hit...

Besserwitzer 11. Aug 2010

Sowohl optisch als auch von den Ausstattungsmerkmalen gleicht das Tamron dem Nikon 70-300...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /