Abo
  • Services:

Strandkamera

Einfaches Modell von Praktica

Praktica hat mit der DPix 5000WP eine einfache Digitalkamera ins Programm genommen, die neben Fotos mit 5 Megapixeln auch Videos in 720p drehen kann. Sie ist wassergeschützt (IPX8 Standard) und vor allem als Zweitkamera für Einsatzgebiete gedacht, an denen die teure Erstkamera Schaden nehmen könnte. Dafür muss der Nutzer kompromissbereit sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Am Strand oder am See lauern auf Kameras vielfältige Gefahren durch Wasser, Sand und Hitze. Wer seine teure Digitalkamera mitnimmt, muss sie entsprechend schützen. Die Praktica DPix 5000WP soll hier punkten. Sie ist nach dem Industriestandard IPX8 wassergeschützt.

  • Praktica DPix-5000WP
  • Praktica DPix-5000WP
  • Praktica DPix-5000WP
  • Praktica DPix-5000WP
  • Praktica DPix-5000WP
Praktica DPix-5000WP
Stellenmarkt
  1. GovConnect GmbH, Hannover, Oldenburg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Leipzig

Die Kamera ist vornehmlich für gute Lichtverhältnisse gedacht. Die Lichtempfindlichkeit liegt unveränderbar bei ISO 100, die Verschlussgeschwindigkeiten rangieren von 1/500 bis 1/4 Sekunde. Manuelle Eingriffe sind nur mit Hilfe der Belichtungskorrektur möglich. Als Sucherersatz dient ein 6,4 cm (2,5 Zoll) großes Display. Neben Fotos nimmt die Kamera auch Videos mit 720p und 30 Bildern pro Sekunde samt Monoton in MJPEG auf.

Dazu kommen fünf Belichtungsprogramme für Sport- und Nachtaufnahmen, Porträt, Landschaft und Gegenlicht. Die Kamera kann auch als Diktiergerät verwendet werden. Der interne Speicher von 16 MByte lässt sich mit SD-Karten ausbauen.

Die Praktica DPix 5000WP wird über zwei AAA-Zellen mit Strom versorgt und misst 94 x 64 x 24 mm. Sie soll rund 70 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. bei Alternate kaufen

Drachen_ 11. Aug 2010

... lustige Wurfspiele wie Boule vermutlich :)

evo 11. Aug 2010

Das Ding ist nach IPX8 (=dauerhaftes Eintauchen) wassergeschützt. Da sollte der Preis...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /