libaacs

Freie Bibliothek implementiert Kopierschutz AACS

Unter dem Dach des Videolan-Projekts arbeiten einige Entwickler von Doom9 an libaacs, einer freien Implementierung des bei Blu-rays verwendeten Kopierschutzsystems Advanced Access Content System (AACS). Zusammen mit der libbluray entsteht damit die notwendige Infrastruktur, um kopiergeschützte Blu-rays mit freier Software anzuspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Entwickler von libaacs bezeichnen ihr Vorhaben als Forschungsprojekt. Die Open-Source-Bibliothek soll helfen zu verstehen, wie AACS funktioniert. Das DRM-System wird auf Blu-rays eingesetzt, um unerlaubte Kopien zu verhindern.

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektverantwortung (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
  2. Ingenieur / Techniker (w/m/d) für Automatisierungstechnik
    REX Automatisierungstechnik GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Entwickelt wird die Bibliothek libaacs durch ein internationales Entwicklerteam von Doom9 anhand der AACS-Spezifikation. Derzeit unterstützt die Bibliothek die Plattformen GNU/Linux, Windows und Mac OS X. Für die kryptographischen Funktionen greift die libaacs auf die libgcrypt zurück, die im Rahmen des Projekts GnuPG entstanden ist.

Einen Schlüssel, mit dem sich urheberrechtlich geschützte und mit AACS gesicherte Inhalte wiedergeben lassen, will das Projekt aus rechtlichen Gründen nicht zur Verfügung stellen. Die libaacs wird als freie Software entwickelt, der Code steht via Git zur Verfügung. Details finden sich unter videolan.org/developers/libaacs.html.

Im Juli kündigte das Videolan-Projekt bereits die Entwicklung der libbluray an, eine freie Bibliothek zur Blu-ray-Wiedergabe. Dabei wurde ausdrücklich auf eine Implementierung der bei Blu-rays verwendeten Kopierschutzsysteme AACS und BD+ verzichtet, um das Projekt nicht angreifbar zu machen. Stück für Stück entsteht aber die notwendige Infrastruktur, um Blu-rays mit freier Software wiederzugeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertig die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

  2. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

Darth Fresse 11. Aug 2010

Ja, und ob das jetzt nach dem x-ten Korb des dt. Urheberrechts noch legal ist oder nicht...

L3G0 10. Aug 2010

Wie willst du gewehrleisten das die Daten wen du nur im Userspace arbeitest immer...

L3G0 10. Aug 2010

Den Film ohne Menü kann man auch unter Linux ohne Probleme anschauen sofern der...

widarr 10. Aug 2010

Jup, das stimmt. Es trifft auf alle "alten" Medien zu, also alles was passiv konsumiert...

Manamana 10. Aug 2010

Ist das nicht zumindest schon angeknackst? Gab mal ne Meldung auch auf Golem... Auch wenn...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /