Abo
  • Services:
Anzeige
Flüssiges Metall: Apple lizenziert Technik für besondere Legierungen

Flüssiges Metall

Apple lizenziert Technik für besondere Legierungen

Laut einer Börsenpflichtmitteilung des Unternehmens hat sich Apple die Exklusivrechte an der Technologie des Unternehmens Liquidmetal gesichert. Die kalifornische Firma ist ein Spezialist für Metalllegierungen mit einer losen Gitterstruktur, was bisweilen auch als flüssiges Metall bezeichnet wird.

Der iPod zum Zusammenknüllen und In-die-Hosentasche-stecken wird es vielleicht nicht gleich werden, ebenso nicht ein iPad, das wie in Terminator 2 seine Form selbst ändern kann. Dennoch ist die Zusammenarbeit zwischen Apple und dem kalifornischen Unternehmen Liquidmetals bemerkenswert.

Anzeige

Wie aus einer Pflichtmitteilung (Form 8-K) von Apple hervorgeht, gründet Liquidmetals ein neues Unternehmen, das die Technologien vermarkten soll. Diese bisher nur IP Company genannte Firma wird ihre Patente exklusiv an Apple lizenzieren. Wie viel Apple dafür bezahlt, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Die Kosten dafür werden erst in der nächsten Quartalsbilanz von Apple sichtbar werden.

Laut der Webseite von Liquidmetal hat das Unternehmen eine Legierung entwickelt, die 1,5-mal härter sein soll als Edelstahl und 2,5-mal fester als Titan. Sie soll sich per Guss in Form bringen lassen und danach fest werden. Hier könnte ein Ansatzpunkt für den Einsatz in Apple-Produkten sein. Viele seiner Notebooks fräst Apple aus einem Stück Aluminium (Unibody), was ein sehr kostspieliges und ressourcenintensives Verfahren ist.

Auch die Handheld-Geräte von Apple verfügen über aufwendige Designs, allen voran die hochglänzenden Blechdeckel an manchen iPhones und iPods. Sie sind verchromt und so glatt, dass sie sehr schnell verkratzen. Eine neue Legierung könnte dieses eher ästhetische Problem lösen.

Andere Einsatzbereiche für flüssiges Metall sind Antennen, die ihre Form selbst ändern können - auch hier hätte Apple aktuell besonderen Bedarf. Und bei Prozessorkühlern werden ähnliche Werkstoffe bereits in Produkten eingesetzt.


eye home zur Startseite
Nicole_Mehr 11. Jan 2011

Erst letzte Woche hat Apple ein neues Patent von Liquidmetals erhalten. Das Flüssigmetall...

iNeid 11. Aug 2010

Geheiligt sei der angebissene Apfel und sein Vater. Steve Jobs. Amen. Apple was an...

glashaus 11. Aug 2010

Nein, der Aggregatzustand von Glas liegt zwischen flüssig und fest: aus:

krilltickler 11. Aug 2010

Zum Beispiel aus dem Handel mit mit kriminellen Absichten erstellten Wertpapieren. Oder...

IHMOAnmerker 11. Aug 2010

Das sind die 2 Sachen, die bei Golem die höchsten Klickraten erzeugen. Wobei anzumerken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  2. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. Net at Work GmbH, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben abstauben
  2. 1.499,00€
  3. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 19:51

  2. Re: Evolution <> Sozialismus?

    mnementh | 19:49

  3. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    teenriot* | 19:38

  4. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    Michael H. | 19:38

  5. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    Der Held vom... | 19:35


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel