Abo
  • Services:

Frostbite 2.0

DirectX 11 und 64-Bit-Windows für Battlefield 3

Die Luft für Windows XP und DirectX 9 wird dünner: Ein Programmierer des Entwicklerstudios Dice kündigt an, dass Battlefield 3 für DirectX 11 optimiert wird - und er empfiehlt Spielern, Windows künftig nur noch in der 64-Bit-Version zu verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild: Battlefield BC 2
Bild: Battlefield BC 2

Noch dauert es, bis Battlefield 3 auch nur in Reichweite rückt. Trotzdem hat Johan Andersson, Rendering Architect beim schwedischen Entwicklerstudio Dice, bereits jetzt konkrete Hinweise auf die Systemanforderungen: Die PC-Version des Actionspiels wird nicht mehr unter Windows XP laufen. Sein Team setzt für die 2.0er Version der verwendeten Frostbite-Engine auf DirectX 11 - das ist aber für XP nicht verfügbar. Auch unter DirectX 10 soll das Programm zwar mit kleinen Einschränkungen bei den Effekten, aber insgesamt gut laufen. Andersson empfiehlt den Umstieg auf Windows Vista oder 7, und zwar in der 64-Bit-Version.

Stellenmarkt
  1. TUI AG, Hannover
  2. matrix technology AG, München

Damit kündigt ein PC-Actionspiele-Schwergewicht an, Windows XP nicht mehr zu unterstützen. Bislang scheuen viele Entwicklerteams diesen Schritt, weil sie ungern die große Nutzerbasis von XP als Zielgruppe verlieren. Bislang setzen vor allem etwas kleinere Titel wie Shattered Horizon und Just Cause 2 zwingend Windows Vista oder 7 voraus.

Battlefield 3 soll viele Grafikverbesserungen gegenüber Teil 2 bringen, sich durch DirectX 11 aber dennoch einigermaßen ressourcenschonend verhalten. Dice möchte unter anderem mehr dynamische Lichtquellen verwenden, das Multi-Threading verbessern und Effekte wie akkurate Tiefenunschärfe und Tessellation verwenden.

Bislang hat Electronic Arts nur bestätigt, dass sich Battlefield 3 in der Entwicklung befindet. Nähere Informationen zu dem Titel liegen noch nicht vor - möglicherweise verraten Publisher oder Entwickler ein paar Details auf der Gamescom 2010 in Köln. Wer sich im Herbst 2010 den Egoshooter Medal of Honor kauft, soll einen Code in der Packung finden, mit dem Spieler am BF3-Multiplayer-Betatest teilnehmen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 24,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 35,99€

Malzbier 26. Aug 2010

Ich denke da werden sich die Entwickler schon was nettes einfallen lassen um das Problem...

Crass Spektakel 11. Aug 2010

Achja, deshalb muß sich derzeit der Chef von Activision vor der Federal Trade...

wm 11. Aug 2010

Nicht ganz: "Woanders" spielt bei einigen Spielen keine Rolle.

Bloedlaberer 11. Aug 2010

Stimmt. Ist aber auch verstaendlich, mit den Konsolen laesst sich bei einigen Spielen...

nille02 10. Aug 2010

Warum sollte er betteln bzw. viel Geld ausgegeben haben? Die CPUs können seit Jahren...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /