Satellitenbilder

US-Regierung erneuert Verträge mit Digitalglobe und Geoeye

Geoeye und Digitalglobe werden auch weiterhin die US-Regierung und Geheimdienste mit Satellitenbilder beliefern. Die zuständige Behörde stellt dafür bis zu 7,3 Milliarden US-Dollar bereit. Die beiden Unternehmen, die auch Google beliefern, wollen das Geld unter anderem für neue Satelliten aufwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Worldview 1 (Bild: Digitalglobe)
Worldview 1 (Bild: Digitalglobe)

Die US-Regierung hat ihre Verträge mit zwei Lieferanten hochauflösender Satellitenbilder erneuert. Dafür stellt die National Geospatial Intelligence Agency (NGA) bis zu 7,3 Milliarden US-Dollar in den kommenden zehn Jahren bereit. Das Programm mit dem Namen Enhanced View startet am 1. September 2010.

Jährliche Billigung

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung IT (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Anwendungsbetreuung
    Helios IT Service GmbH, Freital
Detailsuche

Im Rahmen von Enhanced View sollen die beiden US-Unternehmen Geoeye und und Digitalglobe "Produkte und Dienstleistungen bereitstellen, die den steigenden Bedarf an raumbezogenen Geodaten der Geheimdienste decken", heißt es in einer Mitteilung der NGA. Dafür soll Digitalglobe bis zu 3,5 Milliarden US-Dollar, Geoeye 3,8 Milliarden US-Dollar erhalten. Das Geld wird in jährlichen Raten ausgezahlt. Jede Zahlung muss vom Kongress gebilligt werden.

Beide Unternehmen wollen das Geld unter anderem für die Entwicklung und Anschaffung neuer Satelliten, den Ausbau ihrer Infrastruktur sowie für die Weiterentwicklung ihrer Dienste einsetzen.

Bilder für Google

Geoeye hat zwei Satelliten in der Erdumlaufbahn, von denen der eine, Ikonos, einen Meter große Gegenstände erkennt. Der andere, Geoeye 1, erfasst Objekte von einem halben Meter Größe. Digitalglobe unterhält drei Satelliten - Quickbird, Worldview 1 und Worldview 2 -, die Bilder mit einer Auflösung von unter einem Meter liefern. Beide planen, in den kommenden Jahren einen neuen Satelliten ins All zu schießen. Die Satelliten von Geoeye und Digitalglobe liefern auch Bilder für die Angebote Google Earth und Google Maps.

Die dem US-Verteidigungsministerium unterstellte NGA bezeichnet sich selbst als "das Auge der Nation". Sie wertet Satelliten- und Luftbilder aus und führt diese mit weiteren Daten wie Geheimdienstinformationen, Kartendaten oder Geodaten zusammen. Geospatial Intelligence (Geoint) heißt diese Art der Aufklärung. Die Auswertungen sind für das Verteidigungsministerium, verschiedene Geheimdienste und andere Regierungsstellen bestimmt. Sie werden aber auch kommerziell angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

d2 10. Aug 2010

Das sind die Geräte mit der wirklich hohen Auflösung von denen kein anderer Daten...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /