WebOS

Designer des Pre-Gehäuses verlässt Palm

Der Chefentwickler für das Gehäuse des Pre hat Palm verlassen. Peter Skillman war einer der vier führenden Köpfe hinter dem Pre und WebOS. Mittlerweile hat das gesamte Viererteam Palm den Rücken gekehrt.

Artikel veröffentlicht am ,
WebOS: Designer des Pre-Gehäuses verlässt Palm

Im Zuge der Palm-Übernahme durch HP verließen in den vergangenen Monaten zahlreiche führende Mitarbeiter das Unternehmen. Den Anfang machten Michael Abbott und Caitlin Spaan im April 2010. Abbott war bei Palm für die Entwicklung von WebOS zuständig und arbeitet nun für Twitter. Spaan war 14 Jahre lang für Palm tätig und zuletzt als Vice President für den Bereich Carrier Marketing verantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Junior Systemadministrator (w/m/d)
    Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Lead Developer Delphi (m/w/d)
    Haufe Group, Bielefeld
Detailsuche

Im Mai 2010 wurde bekannt, dass Matias Duarte von Palm in Googles Android-Team gewechselt ist. Duarte war bei Palm maßgeblich für die Entwicklung und das Aussehen von WebOS zuständig. Im Juni 2010 wurde dann der Abgang von Rich Dellinger bekannt. Dellinger hat das Application Framework von WebOS mitentwickelt und war für die Umsetzung der Benachrichtigungsfunktion in WebOS verantwortlich. Dellinger ist nun für Apple als Senior User Interface Designer tätig.

Im Juli 2010 wechselte Mike Bell von Palm zu Intel. Bei Palm leitete er die Produktentwicklung und war ein weiterer führender Kopf hinter den Palm-Smartphones Pre und Pixi. Vor allem Abbott, Duarte, Bell und Skillman waren die vier führenden Entwickler bei Palm, die für WebOS und Pre verantwortlich waren. Für das Gerätedesign des Pre war hingegen Peter Skillman verantwortlich, der seit elf Jahren für Palm respektive Handspring tätig war.

Nach Informationen von Techcrunch hat auch Skillman Palm bereits verlassen. Für welches Unternehmen er nun tätig ist, ist nicht bekannt. Auch sein LinkedIn-Eintrag gibt darüber keine Auskunft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Sexismus: Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management
    Sexismus
    Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management

    Der Konflikt bei Activision Blizzard eskaliert, die Arbeit an World of Warcraft soll weitgehend eingestellt sein.

  2. Surface: Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks
    Surface
    Microsoft patentiert ungewöhnliches Scharnier für Notebooks

    Baut Microsoft ein neues Surface-Gerät? Patentgrafiken zeigen zumindest ein bisher unbekanntes Gerät mit einem ungewöhnlichen Scharnier.

  3. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

frankse 10. Aug 2010

Ich habe das iPhone 4 und telefoniere damit täglich. Noch habe ich keinerlei Probleme...

iwobs 10. Aug 2010

Naja, was man so unter Design versteht - klappriges Plastik und friemelige Tastatur. Die...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /