Lokales Netzwerkspiel über Internetserver

Obwohl Starcraft-2-Spiele prinzipiell über Blizzard-Server laufen, gab es keine spürbaren Lags. Der fehlende lokale Netzwerkmodus wurde also nicht als Problem empfunden und die 16-MBit-Leitung (Upstream 1 MBit/s) war ausreichend. Einmal bemerkten wir dennoch, dass wir im Internet spielten: Der klassische 24-Stunden-Disconnect von Versatel zerlegte uns Starcraft 2.

Stellenmarkt
  1. SAP Solution Architect Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum München
  2. Data Engineer (m/f/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

In den ersten Spielen spielten wir vor allem zusammen gegen die Computer. Zum einen, um wieder in das Spiel zu kommen und zum anderen, um herauszufinden, wer bei uns wie gut ist und wie eventuelle Teams zusammenzustellen sind. Die Partien gegen den Computer machten durchaus Spaß.

Am ersten Tag war es anfangs noch eine Herausforderung, Gegner im harten Schwierigkeitsgrad zu schlagen, doch irgendwann waren die Strategien entwickelt, um sie zu besiegen. Die Versuche, zu fünft drei Computergegner im schwersten Schwierigkeitsgrad zu bekämpfen, waren dagegen meist ein Desaster. Die Insane-Einstellung (wahnsinnig), die im Deutschen etwas verharmlosend "Extrem" genannt wird, hat uns nach einigen Partien schwer demotiviert. Schon in den ersten Minuten entschied sich das Match und wurde zu einer reinen Verteidigungsschlacht, bei der einer nach dem anderen aufgerieben wurde. Was die drei KI-Gegner im Teamwork hinbekommen, ist beeindruckend. Ein Fehler in den ersten fünf Minuten reicht und das Spiel ist gelaufen.

Am nächsten Tag waren wir nur noch zu viert. Ein Mitspieler konnte aus privaten Gründen nicht und sein Ersatzmann für den zweiten Tag sagte ab. Vor zehn Jahren war so etwas undenkbar.

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wir benötigten also neue, realistische Herausforderungen. Die Suche nach einer guten Tower-Defense-Karte war leider erfolglos. Aufgrund unterschiedlicher Spielerstärken war es zudem schwierig, unter uns passende Teams zu bilden, also wagten wir uns an die 4V4-Liga-Spiele.

Die Gegnerauswahl war teils sehr herausfordernd - um es einmal positiv zu formulieren. Viel Zeit für Vorbereitungen gab es nicht, und dementsprechend war unser Spiel. Der ein oder andere konnte noch von seinen zehn Jahre zurückliegenden "Wir überrennen eine Basis mit tausenden Zergs"-Erinnerungen profitieren oder hatte im Vorfeld wenigstens die Kampagne durchgespielt. Trotzdem: Wir sind ehemals gute Spieler im mittleren Alter mit viel zu wenig Zeit...

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mit Portforwarding gegen den Blizzard-UpdaterAufgerieben von Profispielern 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Grakon 25. Aug 2010

Ich muss gestehen - ich konnte mir beim Lesen des ganzen Textes ein Lachen nicht...

wintermut3 12. Aug 2010

dann spiel es halt nicht...

magic23 12. Aug 2010

Ey, zerstör hier keine Träume! ;) Aber Recht hast du trotzdem, sehe das auch so. Die...

magic23 12. Aug 2010

"Ey, Alter, vergiss mal nicht den Coolness-Faktor von englisch, ey, u know?" ;) Fand ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Heimkino und Hi-Fi
Onkyo meldet Konkurs an

Onkyo hat beim Bezirksgericht Osaka Konkurs angemeldet. Ob das überschuldete Unternehmen gerettet werden kann, ist ungewiss.

Heimkino und Hi-Fi: Onkyo meldet Konkurs an
Artikel
  1. Unterkunftvermietung: Airbnb bekommt nach Homeoffice-Ankündigung viele Bewerbungen
    Unterkunftvermietung
    Airbnb bekommt nach Homeoffice-Ankündigung viele Bewerbungen

    Airbnb erlaubt es seinen Angestellten, im Homeoffice zu bleiben. Das Interesse an Jobs in dem Unternehmen ist binnen kurzer Zeit angestiegen.

  2. Flughafen BER: Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr
    Flughafen BER
    Drohne über Teslas Gigafactory behindert Flugverkehr

    Über dem Gelände der Gigafactory Berlin ist es zu einem Zwischenfall mit einer Drohne und einem Passagierflugzeug gekommen.

  3. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Gaming-Monitore mit bis zu 400€ Rabatt • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • MSI Optix MAG342CQR ab 389,90€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 269€, AMD Ryzen 9 5950X 509€ und LC-Power LC-M35-UWQHD-120-C 339€) [Werbung]
    •  /