Abo
  • Services:

Foxit Reader

Patch beseitigt gefährliches Sicherheitsloch

Mit dem Erscheinen des Foxit Reader 4.1.1.0805 wird eine gefährliche Sicherheitslücke in der Freetype-2-Bibliothek beseitigt. Die Bibliothek wird auch im PDF-Reader von iOS verwendet. Das Sicherheitsloch sorgte bereits bezüglich Jailbreakme etwa für das iPhone für Schlagzeilen.

Artikel veröffentlicht am ,
Foxit-Logo
Foxit-Logo

Das Sicherheitsloch im Foxit Reader erlaubt einem Angreifer, Schadcode mit dem Öffnen einer PDF-Datei auszuführen. Dieser Fehler soll in der aktuellen Version beseitigt sein. Das eigentliche Sicherheitsleck betrifft die Freetype-2-Bibliothek, die unter anderem auch vom PDF-Reader in iOS verwendet wird.

Stellenmarkt
  1. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  2. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln

Über dieses Sicherheitsloch ist es derzeit möglich, etwa ein iPhone per Jailbreak zu knacken. Mittels Jailbreakme genügt der Besuch einer entsprechenden Webseite auf dem iPhone, dem iPad oder dem iPod touch. Apple arbeitet angeblich bereits an einer Fehlerkorrektur. Wann ein Patch erscheint, ist aber nicht bekannt.

Der Foxit Reader 4.1.1.0805 steht für die Windows-Plattform als Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate kaufen

amp amp nico 27. Sep 2010

Der war auch schonmal kleiner... Trotzdem als Viewer unentbehrlich, das Teil. Der Adobe...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /