Abo
  • Services:

BenQ

Camcorder mit Full-HD und Infrarotaufnahme

BenQ hat mit dem S21 einen Camcorder vorgestellt, der auch im Dunkeln eingesetzt werden kann. Das Full-HD-Modell kann infrarotes Licht aufzeichnen und Bewegungen im Bild erkennen. Bewegt sich etwas, startet die Aufnahme.

Artikel veröffentlicht am ,
BenQ: Camcorder mit Full-HD und Infrarotaufnahme

Über ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Touchscreen-Display kann die Kamera bedient und die Aufnahme überwacht werden. Es erreicht eine Auflösung von 230.000 Bildpunkten.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. Endress+Hauser Wetzer GmbH + Co. KG, Nesselwang

Der BenQ S21 nimmt mit seinem CMOS-Sensor (1/2,5 Zoll) Videos mit Full-HD mit einer Auflösung von 1.920 x 1080p in H.264 auf. Die Daten werden auf SD-(HC-)Karten gespeichert. Dafür sind zwei Slots verfügbar. Neben Videos kann der Camcorder auch als Digitalkamera eingesetzt werden. Die 16 Megapixel, die BenQ als Auflösung angibt, sind allerdings interpoliert.

Das Gerät kann auf zwei Wegen mit Strom versorgt werden. Neben einem Lithium-Ionen-Akku können auch handelsübliche AA-Batterien oder Akkus eingesetzt werden. So soll selbst bei leerem Akku das Filmen weitergehen, da es AA-Zellen an praktisch jedem Ort der Welt gibt.

Ob der Camcorder sein eigenes Infrarotlicht in Form von LEDs mitbringt, teilte BenQ noch nicht mit. Da es auch Überwachungskameras mit PC-Anschluss gibt, die die Szenerie auf diese Weise beleuchten können, ist es jedoch nicht unwahrscheinlich. Die Gehäusemaße liegen bei 50,3 x 112 x 59,5 mm und das Leergewicht ohne Akku oder Speicherkarten bei 225 Gramm.

Der BenQ S21 soll zunächst nur auf dem asiatischen Markt verkauft werden. Weitere technische Details sowie ein Preis stehen bislang noch aus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Fisch 10. Aug 2010

Ja, das fand ich früher total klasse. NightShot meint aber vor allem, dass die Kameras...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /