Abo
  • Services:

Kinect

Gebärdensprache für Gamer

Ein Patent enthüllt neue Details über Kinect. Die Bewegungssteuerung von Microsoft kann Gebärdensprache in Wörter übersetzen. Ob es dieses Feature in die finale Hardwareversion schafft, ist allerdings fraglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinect: Gebärdensprache für Gamer

Rennwagen nur mit ein paar Handbewegungen steuern - das kann die Bewegungssteuerung Kinect, die Microsoft Ende 2010 für die Xbox 360 veröffentlichen möchte. Jetzt zeigt ein Patent mit dem Titel 'Gesture Keyboarding', dass die flache schwarze Kiste noch mehr drauf hat. Offenbar beherrscht das Gerät auch die Gebärdensprache, genauer, die American Sign Language. Denkbar ist beispielsweise, dass bei einer Onlinesession gehör- oder sprachbehinderte Spieler durch das Ausführen der Handbewegungen kommunizieren können, indem Kinect diese Eingaben übersetzt und den Inhalt für andere Spieler per Sprachausgabe übermittelt.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Das Patent, das Anfang 2009 eingereicht und Anfang August 2010 erteilt wurde, bezieht sich nicht eindeutig auf Kinect, allerdings passt die Beschreibung der technischen Abläufe exakt auf das System von Microsoft. Neben der Gebärdensprache registriert das Unternehmen gleich noch rund 20 weitere Möglichkeiten, Buchstaben und Zahlen ohne angeschlossene Tastatur einzugeben. Der Nutzer schleudert zum Beispiel einen virtuellen Ball auf entsprechende Symbole auf dem Bildschirm.

Kinect soll ab November 2010 für die Xbox 360 verfügbar sein und rund 150 Euro kosten. Microsoft hat wiederholt öffentlich darüber nachgedacht, ähnliche Bewegungssteuerungen für andere Plattformen - etwa für Windows-Systeme - anzubieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

KingBallo 05. Nov 2013

http://hewritesilent.wordpress.com/2013/11/01/xbox-one-hightech-fur-gehorlose...

Too human.. 10. Aug 2010

@renegade334: Sehe ich exakt genauso! Das muss nicht nur unser Ziel sein, sondern das ist...

Drömel 10. Aug 2010

Ja klar - und Elektroautos sind für alle nutzlos bei denen es keine Steckdosen an der...

picco 10. Aug 2010

das torwandschießen endet doch meist auch in ner kathastrophe ^^

Blork 09. Aug 2010

Schließlich lassen die alle Hardware zur eingabe weg, während Apple Pads, Mäuse, Adapter...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /