Abo
  • Services:

Kinect

Gebärdensprache für Gamer

Ein Patent enthüllt neue Details über Kinect. Die Bewegungssteuerung von Microsoft kann Gebärdensprache in Wörter übersetzen. Ob es dieses Feature in die finale Hardwareversion schafft, ist allerdings fraglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Kinect: Gebärdensprache für Gamer

Rennwagen nur mit ein paar Handbewegungen steuern - das kann die Bewegungssteuerung Kinect, die Microsoft Ende 2010 für die Xbox 360 veröffentlichen möchte. Jetzt zeigt ein Patent mit dem Titel 'Gesture Keyboarding', dass die flache schwarze Kiste noch mehr drauf hat. Offenbar beherrscht das Gerät auch die Gebärdensprache, genauer, die American Sign Language. Denkbar ist beispielsweise, dass bei einer Onlinesession gehör- oder sprachbehinderte Spieler durch das Ausführen der Handbewegungen kommunizieren können, indem Kinect diese Eingaben übersetzt und den Inhalt für andere Spieler per Sprachausgabe übermittelt.

Stellenmarkt
  1. wesernetz Bremen GmbH, Bremen
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Das Patent, das Anfang 2009 eingereicht und Anfang August 2010 erteilt wurde, bezieht sich nicht eindeutig auf Kinect, allerdings passt die Beschreibung der technischen Abläufe exakt auf das System von Microsoft. Neben der Gebärdensprache registriert das Unternehmen gleich noch rund 20 weitere Möglichkeiten, Buchstaben und Zahlen ohne angeschlossene Tastatur einzugeben. Der Nutzer schleudert zum Beispiel einen virtuellen Ball auf entsprechende Symbole auf dem Bildschirm.

Kinect soll ab November 2010 für die Xbox 360 verfügbar sein und rund 150 Euro kosten. Microsoft hat wiederholt öffentlich darüber nachgedacht, ähnliche Bewegungssteuerungen für andere Plattformen - etwa für Windows-Systeme - anzubieten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

KingBallo 05. Nov 2013

http://hewritesilent.wordpress.com/2013/11/01/xbox-one-hightech-fur-gehorlose...

Too human.. 10. Aug 2010

@renegade334: Sehe ich exakt genauso! Das muss nicht nur unser Ziel sein, sondern das ist...

Drömel 10. Aug 2010

Ja klar - und Elektroautos sind für alle nutzlos bei denen es keine Steckdosen an der...

picco 10. Aug 2010

das torwandschießen endet doch meist auch in ner kathastrophe ^^

Blork 09. Aug 2010

Schließlich lassen die alle Hardware zur eingabe weg, während Apple Pads, Mäuse, Adapter...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /