• IT-Karriere:
  • Services:

Blackberry Curve 3G

RIMs Smartphone mit HSDPA, WLAN-n und ohne Touchscreen

Research In Motion (RIM) hat mit dem Blackberry Curve 3G kurz nach der Vorstellung des Blackberry Torch 9800 ein Smartphone ohne Touchscreen vorgestellt. Das neue Curve-Modell wird zunächst noch mit Blackberry 5 ausgeliefert, Blackberry 6 kann dann später nachgerüstet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Blackberry Curve 3G: RIMs Smartphone mit HSDPA, WLAN-n und ohne Touchscreen

Das bisherige Blackberry-Curve-Modell musste noch ganz auf UMTS-Technik verzichten. Das Blackberry Curve 3G unterstützt nun auch UMTS und HSDPA - neben den vier GSM-Netzen, GPRS und EDGE. Zudem bietet das Smartphone WLAN nach 802.11b/g/n, womit auch der schnelle n-Standard abgedeckt wird.

  • Blackberry Curve 3G
  • Blackberry Curve 3G
  • Blackberry Curve 3G
  • Blackberry Curve 3G
  • Blackberry Curve 3G
  • Blackberry Curve 3G
Blackberry Curve 3G
Stellenmarkt
  1. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  2. Hitschler International GmbH & Co. KG, Köln

Das Blackberry Curve 3G besitzt ein TFT-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln und zeigt darauf maximal 65.536 Farben. Darunter befindet sich ein optisches Trackpad mit den bei Blackberry-Geräten üblichen Steuertasten. Unterhalb dieser Tastenreihe gibt es eine beleuchtete QWERTZ-Tastatur, mit der sich Texte bequem eingeben lassen.

Das Mobiltelefon verfügt über eine 2-Megapixel-Kamera mit 5fachem Digitalzoom, die auch Videos aufnehmen kann. Ein LED-Licht zum Aufhellen dunkler Motive fehlt. Der integrierte GPS-Empfänger kann zur Standortbestimmung verwendet werden. Der interne Flash-Speicher von 256 MByte blieb im Vergleich zum Vorgänger unverändert und weiterhin werden Micro-SD-Cards mit einer Kapazität von bis zu 32 GByte unterstützt. Das Gerät besitzt eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und unterstützt das Bluetooth-Profil A2DP, um Stereoton drahtlos zu übertragen.

Das neue Curve-Modell misst 109 x 60 x 13,88 mm und wiegt 104 Gramm. Mit einer Akkuladung kann der Nutzer im UMTS-Netz bis zu 5,5 Stunden lang telefonieren, im GSM-Betrieb verringert sich die Sprechdauer auf 4,5 Stunden. Die Bereitschaftszeit gibt der Hersteller mit 14,5 bis 19 Tagen an, dann muss der Akku geladen werden.

Blackberry 6 wird irgendwann nachgereicht

Zunächst kommt das Blackberry Curve 3G mit Blackberry 5 auf den Markt. RIM will dann zu einem späteren Zeitpunkt ein Upgrade auf Blackberry 6 anbieten. Ein Datum dafür wurde noch nicht genannt.

Das Blackberry Curve 3G soll noch im August 2010 auf den Markt kommen. Preise für den deutschen Markt nannte RIM nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...

auto auf, auto zu 10. Aug 2010

In den Spezifikationen des Curve 3g steht auch, dass die Netto-Telefoniezeit mit UMTS grö...

andy204 10. Aug 2010

gibt mail clients dafuer... (obs sinn macht ist ne ander frage)

xcvx 10. Aug 2010

allerdings hat ein durchschnittstouchscreener ein größeres display was ich durchaus nett...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner
  3. Star Trek: Picard Der alte Mann und das All

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    •  /