Retrogaming

Direct3D-10-Renderer für alte Unreal-Engine-Spiele

Der Unreal Engine Direct3D 10 Renderer ist in der Version 21 erschienen. Die Software lässt Unreal-Engine-1-Spiele besser auf moderner Grafikhardware laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Retrogaming: Direct3D-10-Renderer für alte Unreal-Engine-Spiele

Der niederländische Informatikstudent Marijn Kentie hat seinen D3D-10-Renderer für Unreal-Engine-1-Spiele verbessert. Unreal, Unreal Tournament, Deus Ex und Rune sollen damit nun besser aussehen. So sollen laut Changelog beispielsweise die Beleuchtung nun passender aussehen und Clipping-Fehler im Deux-Ex-Intro nicht mehr auftreten.

  • Deus EX mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Deus EX mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Deus EX mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Rune mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Rune mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Rune mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Unreal Tournament 1 mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Unreal Tournament 1 mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
  • Unreal Tournament 1 mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
Deus EX mit Unreal Engine Direct3D 10 Renderer
Stellenmarkt
  1. Requirements Engineer im Einwohnermeldewesen (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. SAP & Salesforce Service Manager (m/w/d)
    DEKRA SE, Stuttgart
Detailsuche

Kenties D3D-10-Renderer dient nicht dazu, alten Spielen tolle neue Effekte hinzuzufügen. Stattdessen geht es darum, die Klassiker auch auf modernen Rechnern gut aussehen und stabil laufen zu lassen. Wer Kenties Arbeit unterstützen will, findet den Quellcode und die Dokumentation des Unreal Engine Direct3D 10 Renderers auf seiner Webseite zum Download. Der Renderer erfordert Windows Vista oder Windows 7 und arbeitet auch mit Direct-11-Systemen.

Mit der Vorgängerversion 20 hat Kentie bereits Deus Ex komplett durchgespielt, der Renderer soll gut funktioniert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 10. Aug 2010

Dito, das ist die Map mit geringerer Schwerkraft. ;)

mkl 10. Aug 2010

Ich habs gerade mal getestet. Leider passt keiner der DLL-Dateien.

badman 10. Aug 2010

Macht er doch gar nicht, er beurteilt Leute danach, ob sie für Windows oder für Linux...

M_Kessel 09. Aug 2010

Ein Directx 10 Programm braucht halt Vista/7. Find dich damit ab. Und kauf dir endlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /